Freitag, 31. Juli 2015

Rindstatar an Fladenbrot

Rindstatar - die einen lieben es, die anderen .... eben nicht ;)

Bei einem Tatar ist es extrem wichtig, Fleisch von höchster Qualität zu haben und dieses am Kauftag zu konsumieren. Am besten ist es natürlich, wenn man das Tatar direkt Zuhause direkt vor dem Verzehr selbst schneidet - wenn man das Fleisch aber frisch vom Metzger seines Vertrauens klein schneiden lässt, ist das auch in Ordnung. Wichtig ist auch, dass beim Transport die Kühlkette nicht unterbrochen wird!
Auch für die Eier gilt: So frisch wie nur möglich!

Wer nun alle Zutaten Zuhause hat, sollte bei der Zubereitung der Marinade unbedingt darauf achten, dass alles sehr fein gewürfelt wird und dass nicht an Würze gespart wird, da das rohe Fleisch mehr Würze abkann, als eines aus der Pfanne.

Dazu habe ich ein Fladenbrot gereicht - ich mache es natürlich mit meinem Sauerteig; wer keinen hat, kann auch auf Hefe umsteigen, muss aber dabei beachten, dass er eventuell etwas mehr Wasser benötigt.

Die Menge kann als kleine Mahlzeit serviert werden.
Zutaten für 2 Personen:
30 Gramm Weizensauerteig
½-¾ dl Wasser
etwas Öl
2 Prisen Salz
ca. 100 Gramm Weissmehl
etwas Öl

etwas scharfer Senf
1 gewürfelte Schalotte
½ gewürfelte Knoblauchzehe
1 gewürfelte Essiggurke
½ Esslöfel gehackte Kapern
etwas frisch geschnittene Petersilie
1 kleiner Schuss Cognac (für Kinder einfach weglassen)
1 Teelöffel mildes Olivenöl
Nach Bedarf Tabasco, Paprikapulver, Salz und Pfeffer
Nach Belieben etwas Tomatenmark
150 Gramm frischeste/s Rinderhüfte/-filet, sehr fein geschnitten

2 sehr frische, kleine Eigelbe



Zubereitung:
  • Aus Sauerteig, Wasser, Öl, Salz und Weissmehl einen geschmeidigen und noch ganz leicht klebrigen Teig kneten. Diesen zugedeckt ums Doppelte aufgehen lassen - je nach Triebstärke des Sauerteiges evt. noch etwas Hefe verwenden.
  • Eine Bratpfanne mit etwas Öl erhitzen, den Teig zu einem Fladen formen und in der Bratpfanne beidseitig goldbraun braten.
  • Für das Tatar Senf, Schalotten-, Knoblauch- und Gurkenwürfel zusammen mit den gehackten Kapern, der geschnittenen Petersilie, Cognac und Olivenöl verrühren. 
  • Sorgfältig mit Tabasco, Paprikapulver, Salz und Pfeffer sowie nach Belieben mit etwas Tomatenmark abschmecken (Achtung: Rohes Fleisch verträgt mehr "Würze" als gegartes!).
  • Ist das Fladenbrot fertig, dieses auf ein Gitter geben, das Tatarfleisch gut mit der Marinade vermischen und anrichten.
  • Je ein kleines Eigelb darauf geben, das Fladenbrot in Stücke schneiden und dazu servieren.

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...