Mittwoch, 11. Mai 2016

Erdbeer - Rhabarber - Marmelade

Dieses Rezept ist nur eine Version mit einem Gelierzucker. Bitte jeweils die Packungsanweisung beachten und danach verfahren =)

Freitag, 19. Februar 2016

Schweinefilet an Kartoffel - Sellerie - Püree

Das Filetstück links sieht auf dem Foto im Übrigen mittig rosaiger aus, als es war - da hat mir meine Kamera wohl einen Streich gespielt.

Freitag, 12. Februar 2016

Schoko - Himbeer - Törtchen mit Mango - Limetten - Salat

Ich wünsche euch viel Spass beim Nachbacken und Essen!
Da ich mich nicht mit fremden Federn schmücken möchte, muss ich bemerken, dass mein Freund mir bei dieser Nachspeise eine grosse Hilfe war =)

Freitag, 25. Dezember 2015

Weihnachten 2015

Dieses Jahr gab's wieder ein kleines Menu.
Frohe Festtage an euch alle!


 Apero

 Blattasalat mit Avocado, Tomaten und Granatapfel

 Ricotta-Kartoffel-Ravioli mit Petersilien-Zitronen-Butter

 Mangosorbet

 Niedergegartes Rindsfilet am Stück mit Jus, Weissweinrisotto und Gemüse

Süsse Terrine mit Schokolade, Himbeeren und Cognac, Vanilleeis auf Himbeercoulis, Crocant und einer Hippe

Freitag, 18. Dezember 2015

Orange - Squares

Weihnachten naht, Geschenke werden besorgt, Kekse gebacken und deren Rezepte ausgetauscht. Diese leckeren Kekse sollten nicht fehlen; sie sind wunderbar orangig und haben ein fein-nussiges Innenleben; dazu bestechen sie mit einem Hauch von Zimt.

Eine frohe Adventszeit!

Freitag, 31. Juli 2015

Rindstatar an Fladenbrot

Rindstatar - die einen lieben es, die anderen .... eben nicht ;)

Bei einem Tatar ist es extrem wichtig, Fleisch von höchster Qualität zu haben und dieses am Kauftag zu konsumieren. Am besten ist es natürlich, wenn man das Tatar direkt Zuhause direkt vor dem Verzehr selbst schneidet - wenn man das Fleisch aber frisch vom Metzger seines Vertrauens klein schneiden lässt, ist das auch in Ordnung. Wichtig ist auch, dass beim Transport die Kühlkette nicht unterbrochen wird!
Auch für die Eier gilt: So frisch wie nur möglich!

Wer nun alle Zutaten Zuhause hat, sollte bei der Zubereitung der Marinade unbedingt darauf achten, dass alles sehr fein gewürfelt wird und dass nicht an Würze gespart wird, da das rohe Fleisch mehr Würze abkann, als eines aus der Pfanne.

Dazu habe ich ein Fladenbrot gereicht - ich mache es natürlich mit meinem Sauerteig; wer keinen hat, kann auch auf Hefe umsteigen, muss aber dabei beachten, dass er eventuell etwas mehr Wasser benötigt.

Die Menge kann als kleine Mahlzeit serviert werden.
Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...