Freitag, 3. August 2018

Schokomousse - Himbeerquark - Törtchen

Bei dieser Hitze etwas erfrischend-fruchtiges für euch =)


Zutaten für 3 Stück:
60 Gramm Puderzucker
40 Gramm Mehl
20 Gramm Kakaopulver
60 Gramm Sahne
 
1 Ei
35 Gramm Zucker
1 Teelöffel Vanillezucker
1 Prise Salz
40 Gramm Mehl

1 Ei, getrennt
1 Teelöffel Vanillezucker
1 Prise Salz
40 Gramm Zartbitterschokolade, klein zerbröckelt
wenig heisses Wasser
einige Himbeeren
 
150 Gramm Himbeeren
50 Gramm Puderzucker
175 Gramm Magerquark
2 Blätter Gelatine, eingeweicht
¾ dl Sahne, steif geschlagen

Nach Bedarf passierte Himbeeren
etwas Puderzucker und Zitronensaft
Nach Bedarf eingeweichte Gelatine



Zubereitung:
  • Für den Dekormantel Puderzucker mit Mehl, Sahne und Lebensmittelfarbe verrühren; 20 Minuten stehen lassen und danach mit Hilfe eines Dekorspachtels auf ein Backpapier auftragen. 
  • Das Ei mit dem Zucker, Vanillezucker und Mehl zu einem Biskuitteig verarbeiten und dünn aufstreichen.
  • Im 200 Grad heissen Ofen für 7-9 Minuten backen; herausnehmen und auf einem Gitter abgedeckt auskühlen lassen.
  • Aus dem Biskuit 3 Kreise und 3 Streifen schneiden und diese mit Hilfe von Folien und Büroklammern zu "Förmchen" zusammensetzen.
  • Für die Schokomousse das Eiweiss mit dem Salz steif schlagen und danach kühl stellen.
  • Nun das Eigelb mit dem Zucker schaumig schlagen, die Schokolade mit wenig heissem Wasser nur knapp bedecken und schmelzen lassen.
  • Die flüssige Schokolade gegebenenfalls etwas abkühlen lassen und danach unter das schaumige Eigelb rühren. Das Eiweiss unterheben und die Masse in die vorbereiteten Biskuitringe einfüllen; je 3-4 Himbeeren reinsetzen und im Kühlschrank anziehen lassen.
  • Für die Himbeerquarkfüllung die Himbeeren passieren und das Mark mit dem Zucker auf dem Herd etwas einköcheln lassen; einen Grossteil davon unter den Quark rühren.
  • Unter den Rest die eingeweichte und ausgedrückte Gelatine rühren, vorsichtig schmelzen lassen, 2 Esslöffel Quarkmasse unterrühren und danach unter die restliche Quarkmasse rühren.
  • Im Kühlschrank kühl stellen, bis die Quarkmasse am Rand zu gelieren beginnt, glatt rühren, die geschlagene Sahne unterheben und die Masse auf der Schokomousse verteilen; 2-3 Stunden kühl stellen.
  • Nach Bedarf passierte Himbeeren mit Puderzucker und Zitronensaft abschmecken; einen kelinen Teil davon zusammen mit der ausgedrückten Gelatine erwärmen, bis diese vollständig geschmolzen ist; unter den restlichen Coulis rühren und auf der Himbeerquarkmasse verteilen. 
  • Wiederum 2-3 Stunden kühl stellen.

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...