Montag, 15. Oktober 2012

Radicchio - Fenchel - Salat

Der Herbst bringt nicht nur niedrige Temperaturen, sondern auch schmackhaftes Gemüse und Obst mit sich.
Wir haben natürlich Glück, dass unsere Nachbarn einen Garten haben, von welchem wir auch profitieren können. Im Gegenzug erhalten sie stetig von meinen Kuchen, Torten und sonstigen Gebäcken.

Radicchio ist typischerweise etwas bitter, wobei man mit einem kleinen Trick - welchen ich im Rezept niedergeschrieben habe - die Bitterstoffe etwas herausziehen kann.
Fenchel kennen viele als Gemüsebeilage - meistens wird er zu Reis serviert. Er schmeckt dünn gehobelt aber auch im rohen Zustand hervorragend und lässt sich super gut zu Salat verarbeiten.
Zutaten für 2 Personen:
1 kleiner Radiccio
1 Teelöffel Senf
1 Teelöffel gemahlenen Koriander
1 Teelöffel Honig
Nach Bedarf Salz und Pfeffer
1 Esslöffel dunklen Balsamico
3 Esslöffel Olivenöl
1 Stich Butter
1 kleiner Fenchel, hauchdünn gehobelt
Nach Bedarf Salz und Pfeffer
¼ Birne, in feinen Streifen
Nach Bedarf frisch gehobelten Parmesan
einige geröstete Walnusskerne, halbiert




Zubereitung:
  • Die Radicchioblätter vom weissen Mittelstück trennen, danach in warmem Wasser säubern (durch das warme Wasser werden Bitterstoffe entzogen) und trocknen; in Streifen schneiden.
  • Senf, Koriander, Honig, Salz, Pfeffer und Balsamico gut verrühren, danach das Öl unterrühren und den Radicchio damit marinieren; auf zwei Tellern anrichten und die Birnenstreifen darauf verteilen.
  • Butter in einer Bratpfanne erhitzen und den Fenchel darin leicht anschwitzen; mit Salz und Pfeffer würzen und in der Mitte der Teller verteilen.
  • Parmesanspäne und geröstete Walnusskerne darauf verteilen.

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...