Sonntag, 4. November 2012

Maronen - Suppe

Maronen sind nicht nur geröstet in der Tüte oder als Beilage zu Wild sehr lecker - auch als Suppe machen sie eine tolle Figur!

Da Maronen einen hohen Stärkeanteil besitzen, ist eine weitere Bindung durch Kartoffeln oder Ähnliches nicht nötig. Auch sind Edelkastanien für Zöliakie-Betroffene geeignet, da ihre Stärke kein Gluten enthält. Und noch eine kleine Information für alle, welche es noch nicht wissen: Maronen sind Nüsse, was man durch den hohen Stärke- und den vergleichsweise niedrigen Fettgehalt zuerst gar nicht vermuten würde.

Die Portionen sind als Vorspeise berechnet.
Zutaten für 4 Personen:
250 Gramm frische Maronen, Schale kreuzweise eingeritzt
1 Stück Butter
1 gewürfelte Schalotte
etwas Puderzucker
1 Gläschen Weisswein
2 Gläser Gemüsebrühe
1 kleiner Schuss Sahne
Nach Bedarf Salz und Pfeffer

1 dl Milch
1 Teelöffel Trüffelöl



Zubereitung:
  • Die Maronen im 180Grad heissen Ofen während etwa 20 Minuten rösten. Herausnehmen, kurz etwas abühlen lassen, danach schälen und würfeln.
  • Butter in einem Topf zerlassen und die Schalotten darin andünsten.
  • Puderzucker und danach die Maronen hinzugeben und kurz mitrösten; mit Weisswein ablöschen und einreduzieren lassen.
  • Mit Brühe aufgiessen und zugedeckt etwa 20 Minuten weich garen; pürieren und passieren.
  • Nun zurück in den Topf geben, mit Sahne, Salz und Pfeffer abschmecken und nochmals heiss werden lassen.
  • Unterdessen Milch mit Trüffelöl bei kleiner Hitze aufschäumen.
  • Suppe in vier Gläschen verteilen und mit Trüffelmilchschaum garnieren.

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...