Samstag, 2. Februar 2013

Orange - Curd - Törtchen

Klein, süss und verführerisch - so sollte ein gelungenes Törtchen sein!

Nach all den Weihnachtsgebäcken wollte ich nun wieder einmal Törtchen präsentieren, welches aus einer Mousse au chocolat und einer Quarkschicht besteht. Um das Törtchen optisch etwas aufzuwerten, habe ich auf die Dekorbiskuit-Variante zurückgegriffen, welche immer wieder grossen Anklang findet und mit etwas Übung in der Herstellung gar nicht so schwer ist. 

Um das kleine Kunstwerk - was ein Törtchen zwangsläufig darstellt - abzurunden, habe ich etwas Schokosauce zum Verzieren hergestellt und direkt vor dem Servieren über der Törtchenoberfläche verteilt. Da ich eine schlechte Zeichnerin bin, habe ich auf ein Gittermuster zurückgegriffen - es sind natürlich auch verschiedene Motive wie Herzen oder Initialen möglich.
Zutaten für 3 Stück:
60 Gramm Puderzucker
60 Gramm Mehl
60 Gramm Sahne

1 Ei
1 Eigelb
35 Gramm Zucker
1 Teelöffel Vanillezucker
1 Prise Salz
40 Gramm Mehl

1 Ei, getrennt
1 Teelöffel Vanillezucker
1 Prise Salz
40 Gramm Zartbitterschokolade, klein zerbröckelt
wenig heisses Wasser

150 Gramm Magerquark
1-1½ Esslöffel Orange-Curd
Nach Bedarf Puderzucker und Zitronensaft
1 Blatt eingweichte Gelatine
¾ dl Sahne, steif geschlagen

Nach Bedarf Schokosauce


Zubereitung:
  • Für den Dekormantel Puderzucker mit Mehl, Sahne und Lebensmittelfarbe verrühren; 20 Minuten stehen lassen und danach mit Hilfe eines Dekorspachtels dünn auf ein Backpapier auftragen. 
  • Das Ei mit dem Eigelb, Zucker, Vanillezucker und Mehl zu einem Biskuitteig verarbeiten und daraufstreichen. Im 200 Grad heissen Ofen für 10-15Minuten backen; herausnehmen und auf einem Gitter auskühlen lassen.
  • Aus dem Biskuit 3 Kreise und 3 Streifen schneiden und diese mit Hilfe von Folien und Büroklammern zu "Förmchen" zusammensetzen.
     
  • Für die Mousse au chocolat das Eiweiss mit dem Salz steif schlagen und danach kühl stellen.
  • Nun das Eigelb mit dem Zucker schaumig schlagen, die Schokolade zerbröckelte mit wenig heissem Wasser nur knapp bedecken und schmelzen lassen.
  • Die flüssige Schokolade gegebenenfalls kurz etwas abkühlen lassen (damit das Ei nicht gerinnt) und danach unter das schaumige Eigelb rühren. Das Eiweiss unterheben und die Masse in die vorbereiteten Biskuitringe einfüllen; im Kühlschrank anziehen lassen.
     
  • Für die Orange-Curd Füllung den Magerquark mit dem Orange Curd verrühren und mit Puderzucker sowie wenig Zitronensaft abschmecken; die Gelatine gut ausdrücken und bei kleiner Hitze in einem Pfännchen schmelzen lassen.
  • 1 Esslöffel der Quarkmasse unter die Gelatine rühren und danach gut unter den restlichen Quark rühren; in den Kühlschrank geben, bis die Masse am Rand zu gelieren beginnt.
  • Orange-Quark glatt rühren, die steif geschlagene Sahne unterheben und auf der Mousse au chocolat verteilen; im Kühlschrank mindestens 3 Stunden fest werden lassen.
     
  • Vor dem Servieren mit selbstgemachter Schokoladensauce garnieren.

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...