Donnerstag, 14. Februar 2013

Herzen gefüllt mit Dulce de leche

Es ist wieder so weit - der Valentinstag ist gekommen!

Anstatt Blumen zu kauen - welche meiner Meinung nach an diesen Tagen so oder so total überteuert verkauft werden - verschenke ich lieber etwas Selbstgemachtes. Liebe geht ja schliesslich durch den Magen; nicht wahr?!

Wer Dulce de leche nicht mag, kann auch auf eine fruchtigere Füllung wie Marmelade ausweichen. Letzten Frühling habe ich ähnliche Mürbeteig-Herzen gemacht, jedoch mit Lemon Curd gefüllt. Wie ihr sehen könnt, kann mit etwas Fantasie für (beinahe) alle eine unwiderstehliche Keks-Variante kreieren, welche den Beschenkten / die Beschenkte oder einfach die Kaffeetafel beglücken.
Zutaten:
100 Gramm Mehl
50 Gramm Speisestärke
50 Gramm Puderzucker
1 Teelöffel Vanillezucker
1 Prise Salz
100 Gramm kalte Butter, in Stücken
etwas Puderzucker zum Bestäuben
Nach Bedarf Dulce de leche



Zubereitung:
  • Mehl mit Speisestärke, Puderzucker und Salz vermischen; kalte Butterstücke unterkneten, sodass ein homogener Teig entsteht.
  • Den Teig zugedeckt 30 Minuten kühl stellen und danach zwischen einem aufgeschnittenen Plastiksack 2mm dünn ausrollen.
  • Mit einem grossen Herzausstecher Herzen ausstechen, bei der Hälfte der Herzen in der Mitte zusätzlich ein kleines Herz ausstechen und beide Varianten auf ein belegtes Backblech legen; so weiterfahren, bis der gesamte Teig aufgebraucht ist.
  • In der Mitte des 200Grad heissen Ofens 7-10 Minuten backen, herausnehmen, vom Blech ziehen und so bald wie möglich auf ein Gitter geben (Achtung, die Herzen sind zerbrechlich!).
  • Die Variante mit dem kleinen ausgestochenen Herz in der Mitte noch warm mit Puderzucker bestäuben, damit er haften bleibt.
  • Die ausgekühlten Kekse in gut verschlossenen Blechdosen aufbewahren.
  • Vor dem Servieren nach Bedarf Böden (die ohne Herz-Loch) mit Dulce de Leche bestreichen und mit einem Deckel versehen.

1 Kommentar:

  1. Sehr leckere Herzen, super diese Idee und dann statt Blumen, wer kann da widerstehen.
    Ich finde die kann man auch das ganze Jahr super genießen.
    Sehr schöner Blog und leckere Rezepte, ich habe mich mal gleich zu Deine Verfolgern gesellt. Liebe Grüße Ingrid

    AntwortenLöschen

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...