Dienstag, 23. April 2013

Streifenkuchen - Würfel

Hurra, hurra - ein weiteres Kleingebäck ist da!

Kuchen ist super lecker, aber die Optik eines Kuchens lässt öfters zu wünschen übrig. Deshalb habe ich dieses Mal einen etwas anderen Kuchen gebacken. Nachdem die zwei Teige schichtweise in einer rechteckigen Form gebacken wurden, lässt man sie auskühlen, schneidet sie in Stücke und tunkt sie in geschmolzene Schokolade.

Bei den Zutaten gibt es Spielraum für verschiedene Aromen - lasst euren Phantasien freien Lauf!
Zutaten:
4 Eier
170 Gramm Zucker
1 Teelöffel Vanillezucker
1½ dl Rapsöl
1 Schuss Rum
50 Gramm sehr fein gemahlene Haselnüsse
120 Gramm Mehl
50 Gramm Speisestärke
1 Teelöffel Backpulver
  
1 Schuss Milch
2 Esslöffel Kakaopulver

Nach Bedarf Zartbitterschokolade
1 Stich Kokosfett



Zubereitung:
  • Eine rechteckige Form (20x20cm) ausfetten und mit Mehl ausstreuen.
     
  • Eier mit Zucker und Vanillezucker schaumig schlagen.
  • Öl, Rum und Haselnüsse unterrühren; Mehl mit Speisestärke und Backpulver mischen und ebenfalls unterrühren.
  • Den Teig halbieren, Kakaopulver in Milch auflösen und unter die eine Teighälfte rühren.
     
  • Nun etwas vom hellen Teig in der vorbereiteten Form dünn ausstreichen und unter dem Backofengrill während 3-5 Minuten bräunen.
  • Dasselbe mit dem Kakaoteig wiederholen und abwechselnd so weiterfahren, bis der gesamte Teig aufgebraucht ist.
  • Danach den Kuchen auskühlen lassen, in Rechtecke schneiden und mit geschmolzener Schokolade - diese mit einem Stück Kokosfett verfeinern - verzieren und trocknen lassen.
  • Gut verschlossen in einer Blechdose aufbewahren.

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...