Freitag, 29. März 2013

Fruchtig-schokoladige Dessertvariation mit Knuspereffekt und cremiger Versuchung

Ostern naht und die passende Nachspeise fehlt noch?! Vielleicht ist hier etwas - oder gar alles =) - für euch dabei!

Wichtig bei einer so grossen Anzahl von verschiedenen Köstlichkeiten ist, dass die einzelnen Portionen klein gehalten werden - sonst wird aus der schönen Erinnerung an ein sehr schmackhaftes Dessert plötzlich ein weniger schönes "Das war mir viel zu viel".
Gut an dieser Dessertvariation ist, dass sowohl das Eis, als auch die Brownies, die Crème brûlée und die Fruchtsauce ohne Probleme bereits am Vortag zubereitet werden können. Bei einer sehr guten Lagerung können auch das Schokomousse und die Hippen am Vortag hergestellt werden.
Einzig die Windbeutel müssen wirklich sehr frisch sein, damit sie sowohl vom Geschmack als auch von der Konsistenz optimal sind.

Die Reihenfolge der Rezepte richtet sich nach der Anrichteweise - von links nach rechts (vom Eis auf dem Brownie bis zum Windbeutel).
Zutaten für 4 Personen: 
je 50 Gramm Brom- und Heidelbeeren
je 25 Gramm Zucker und Wasser
1 Esslöffel Nature-Joghurt
1 Eiweiss
1 Prise Salz
 
35 Gramm Butter
55 Gramm Zartbitterschokolade
1 Ei
30 Gramm Zucker
je 1 Esslöffel gemahlene Mandeln und Mandelstifte
1 gehäufter Esslöffel Mehl
  
1 Eigelb
10 Gramm Zucker
1 Teelöffel Vanillezucker
dl Sahne
dl Milch
Nach Bedarf Zucker zum Caramelisieren
  
je 20 Gramm Mehl, Puderzucker und Sahne
  
1 Ei, getrennt
1 Teelöffel Vanillezucker
40 Gramm klein gehackte Zartbitterschokolade
1 Prise Salz
  
Nach Bedarf Erdbeeren, Zitronensaft und Puderzucker
  
60 Gramm Wasser
12 Gramm Butter
1 Prise Salz
1 Ei
Nach Bedarf Sahne, Puderzucker, Vanillezucker und Himbeeren



Zubereitung:
  • Für das Eis die Beeren passieren, das Wasser mit dem Zucker zu Läuterzucker kochen und auskühlen lassen; zusammen verrühren. Das Joghurt unterrühren und in einen Gefrierbehälter geben; stündlich umrühren, bis das Sorbet langsam fest wird. Eiweiss mit Salz steif schlagen, unterheben und vollständig gefrieren lassen.
  • Für die Brownies Butter und Schokolade vorsichtig zum Schmelzen bringen; Ei mit Zucker schaumig schlagen und die Schokobutter einrühren. Gemahlene Mandeln, Mandelstifte und Mehl nacheinander unterrühren. In ein kleines Blech (evt. mit Alufolie abgegrenzt) nicht zu dick einfüllen und in der Mitte des 160Grad heissen Ofens während 25 Minuten backen; auskühlen lassen und in Alufolie umwickelt aufbewahren.
  • Für die Crème brûlée Eigelb mit Zucker und Vanillezucker cremig aufschlagen; Sahne und Milch aufkochen, durch ein Sieb giessen und vorsichtig unter die Eimasse rühren. In vier vorbereitete Förmchen füllen und im Wasserbad in der Mitte des 170Grad heissen Ofens während 35-45 Minuten stocken lassen. Auskühlen und danach im Kühlschrank durchkühlen lassen.
  • Für die Hippenröllchen Mehl mit Puderzucker und Sahne zu einem Teig verarbeiten und 20 Minuten ruhen lassen. Dünne Kreise auf ein Backpapier streichen und im 180Grad heissen Ofen während etwa 6-8 Minuten goldbraun backen; sofort um einen Holzlöffel oder Ähnliches wickeln und auskühlen lassen.
  • Für die Mousse das Eigelb mit dem Zucker schaumig schlagen, die Schokolade mit wenig heissem Wasser nur knapp bedecken und schmelzen lassen.
  • Die flüssige Schokolade gegebenenfalls etwas abkühlen lassen und danach unter das schaumige Eigelb rühren. Das Eiweiss mit dem Salz steif schlagen, unter die Schokomasse heben und in einen ausgelegten Dessertring füllen; im Kühlschrank anziehen lassen.
  • Für die Windbeutel Wasser mit Salz und Butter in einem Topf aufkochen, vom Herd ziehen und Mehl einrühren; zurück auf den Herd geben und bei kleinster Stufe abbrennen.
  • Teig etwas abkühlen lassen und das Ei unterrühren; aus dem Teig kleine Türmchen auf ein belegtes Backblech spritzen und in der Mitte des 220Grad heissen Ofens für 20-25 Minuten goldbraun backen - währenddessen den Ofen geschlossen halten, damit die Beutel nicht zusammenfallen! Herausnehmen und auf einem Gitter auskühlen lassen.



Anrichten:
  • Für die Erdbeersauce die Erdbeeren passieren und nach Bedarf mit etwas Zitronensaft und Puderzucker abschmecken.
  • Für die Windbeutel Sahne steif schlagen und nach Bedarf mit Puder- und Vanillezucker abschmecken.
  • Die Brownies in Vierecke schneiden und anrichten.
  • Die Oberfläche der Crème brûlée mit Zucker caramelisieren und anrichten.
  • Nun die Windbeutel aufschneiden, mit der Vanillesahne und den Himbeeren füllen; Deckel aufsetzen und ebenfalls anrichten.
  • Das Schokomousse vorsichtig vierteln und auf einer Kante anrichten; mit Erdbeersauce und einer Hippenrolle garnieren.
  • Das Eis kurz cremig rühren und mit Hilfe eines Löffels auf dem Brownie platzieren.

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...