Donnerstag, 27. Juni 2013

Tomaten - Risotto

Wie einige von euch im Laufe der Zeit ja bestimmt schon bemerkt haben, bin ich von Risotti sehr angetan.

Risotti können so einfach und so lecker sein - wenn sie immer wieder auf eine neue Art und Weise zubereitet werden. Dafür genügen schon kleine Extras wie heute zum Bespiel Garnelen, gelbe Paprika, Oliven, ein Kräuteröl und Parmesan. So wird das Risotto wird nicht nur geschmacklich sondern auch optisch aufgewertet.

Hier habe ich die Garnelen zum Braten in der Schale gelassen, damit sie schonender gegeart werden - man kann die  Garnelen natürlich auch zuvor schälen.
Zutaten für 2 Personen:
¼ Bund glattblättrige Petersilie
1 Thymianzweig
1 unbehandelte Zitrone, abgeriebene Schale
Nach Bedarf Olivenöl

1 Stück Butter
1 gewürfelte Schalotte
1 gewürfelte Knoblauchzehe
120 Gramm Carnaroli-Reis
1 Esslöffel Tomatenmark
1 Gläschen Weisswein
1 Dose gehackte Tomaten à 400Gramm
Nach Bedarf heisse Gemüsebrühe
30 Gramm frisch geriebenen Parmesan
Nach Bedarf Salz und Pfeffer
1 Stück Butter

1 Schuss Olivenöl
½ gelbe Paprikaschote, gewürfelt 
Nach Bedarf Salz und Pfeffer

1 Schuss Olivenöl
1 Thymianzweig
6 Garnelenschwänze mit Schale, entdarmt
Nach Bedarf Salz und Pfeffer

1 Frühlingszwiebel, nur das Grün, in Ringen
einige schwarze, entsteinte Oliven, in Ringen
etwas frisch geriebenen Parmesan



Zubereitung:
  • Für die Gremolata Petersilie und Thymian fein schneiden und zusammen mit der Zitronenschale und Olivenöl verrühren; beseite stellen.
  • Für das Risotto die Butter in einer Pfanne zerlassen, Schalotten- und Knoblauchwürfel darin andünsten; Reis hinzugeben und glasig dünsten. Tomatenmark kurz darin anrösten, mit Weisswein ablöschen und vollständig einkochen lassen.
  • Nun die Hälfte der Tomaten hinzugeben und die Flüssigkeit etwas einköcheln lassen, den Rest hinzugeben und ebenfalls etwas einreduzieren lassen. 
  • Nach und nach immer so viel Gemüsebrühe unter häufigem Rühren hinzugiessen, dass der Reis knapp bedeckt ist und so lange garen, bis der Reis al dente und cremig ist (Gesamtgarzeit (beginnt bei der Weinzugabe) ca. 18 Minuten).
  • Gegen Ende der Garzeit Olivenöl in einer Bratpfanne erhitzen und . Paprikawürfel rundum darin anbraten, würzen und warm stellen.
  • Parmesan, Salz und Pfeffer unter das Risotto rühren und 2 Minuten zugedeckt ziehen lassen.
  • Währenddessen in derselben Bratpfanne noch einmal etwas Öl nachgiessen, dieses mit Thymian aromatisieren und die Garnelen beidseitig braten.
  • Unter das Risotto die Frühlingszwiebelringe sowie ein Grossteil der Olivenringe und der Paprikawürfel heben; das Risotto mit Butter montieren und in zwei tiefen, vorgewärmten Tellern anrichten.
  • Das Risotto mit den übrigen Olivenringen, Paprikawürfeln und der Gremolata garnieren, die gebratenen Garnelen würzen und ebenfalls anrichten und zuletzt mit etwas Parmesan bestreuen.

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...