Samstag, 16. Juni 2012

Entrecôte auf Schupfnudeln, Rucola - Sauce und Radieschen

Lust auf etwas nicht alltägliches?

Klar, die einzelnen Zutaten sind natürlich nichts besonderes - aber die Zusammenstellung trifft man nicht alle Tage. Die Rucola-Sauce ist natürlich nur denjenigen zu empfehlen, die Rucola an sich mögen - mit dem Zucker wird die leichte Bitterkeit des Rucolas gemildert und abgerundet.

Genug der vielen Worte - ich wünsche euch viel Spass mit dem Rezept und einen guten Appetit!
Zutaten für 2 Personen:
250 Gramm mehlig kochende Kartoffeln
1 Esslöffel Griess
Nach Bedarf Muskat, Salz und Pfeffer
1 Eigelb
50-70 Gramm Mehl
1 Stück Butter
Nach Bedarf Salz und Pfeffer

2 Entrecôtes à 200-220Gramm
wenig Öl
1 Stück Butter
1 angedrückte Knoblauchzehe
etwas Petersilie
Nach Bedarf Salz und Pfeffer

etwas Öl
1 gewürfelte Schalotte
1 gewürfelte Knoblauchzehe
1 Gläschen Weisswein
1 Gläschen Wasser
80 Gramm Doppelrahmfrischkäse
1-2 Hände voll entstielten Rucola
Nach Bedarf Zucker, Salz und Pfeffer

1 Hand voll Radieschen
1 Stück Butter
1 unbehandelte Zitrone, etwas abgeriebene Schale und Saft
Nach Bedarf Salz und Pfeffer



Zubereitung:
  • Für die Schupfnudeln die Kartoffeln im Dampfkochtopf weich garen; noch warm schälen, mit dem Kartoffelstampfer gut durchstampfen und noch etwas abkühlen lassen.
  • Kartoffelmasse mit Muskat, Salz und Pfeffer würzen. Eigelbe, Stärke und Mehl hinzugeben und zu einem Kartoffelteig verarbeiten. 
  • Auf etwas zusätzlichem Mehl zu Schupfnudeln formen und diese in siedendem Salzwasser garen, bis sie an die Oberfläche steigen. Kurz etwas ziehen lassen, herausnehmen, kalt abschrecken, abtupfen und beiseite stellen.
  • Für das Niedergaren den Ofen zusammen mit einem Porzellanteller und zwei Tellern zum Anrichten auf 80 Grad vorheizen; die zimmerwarmen Entrecôtes für etwa 40 Minuten auf den Porzellanteller geben.
  • Währenddessen für die Sauce die Schalotte und den Knoblauch in etwas Öl andünsten, mit Weisswein ablöschen, einreduzieren lassen und mit etwas Wasser aufgiessen. 
  • Frischkäse dazu geben und rühren, bis der Frischkäse gelöst ist und danach den Rucola hinzufügen und die Masse fein pürieren; durch ein Sieb passieren und zurück in die Pfanne geben.
  • Sauce mit Zucker, Salz und Pfeffer abschmecken und bei Bedarf noch etwas einköcheln lassen; beiseite stellen.
  • Etwa 7-8 Minuten vor Ende der Fleischgarzeit die Schupfnudeln in einem Stück Butter in einer Bratpfanne rundum braten, bis sie goldbraun werden. 
  • Gleichzeitig für die Radieschen die Butter mit der Zitronenschale und dem -saft, Salz und Pfeffer in einem Pfännchen zum Schmelzen bringen, die Radieschen darin schwenken.
  • Die vorgewärmten Teller aus dem Ofen nehmen, Schupfnudeln würzen und zusammen mit den Radieschen (diese nach dem Schwenken halbieren) anrichten.
  • Währenddessen für das Fleisch eine Bratpfanne mit wenig Öl erhitzen, die Ofentemperatur auf 60Grad reduzieren und die Teller zurück in den Ofen geben.
  • Die Sauce nochmals warm werden lassen.
  • Die Entrecôtes auf jeder Seite 1 Minute braten; nach dem Wenden (also nach ca. 1 Minute) Butter, Knoblauch, Petersilie und Salz hinzugeben und das Fleisch damit arosieren.
  • Herausnehmen, pfeffern und die Teller aus dem Ofen holen; Entrecôtes in Scheiben schneiden, anrichten und mit der Sauce vollenden.

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...