Freitag, 7. September 2012

Cantuccini

Ganzjahreskekse sind bei uns sehr beliebt und sind zwischendurch eine tolle Abwechslung zu all den Kuchen und Torten.

Das traditionelle Mandelgebäck aus Prato, welches übrigens auch unter Cantucci und Biscotti di Prato bekannt ist, werden gerne zum Kaffee oder einem Vin Santo gereicht.
Durch das doppelte Backen werden die Kekse knusprig und sind - sofern sie trocken gelagert und nicht gleich alle aufgegessen werden - lange haltbar.
Zutaten:
500 Gramm Mehl
1 Prise Salz
300 Gramm Zucker
20 Gramm Vanillezucker
2 Teelöffel Backpulver
1 Fläschchen Bittermandelaroma
50 Gramm weiche Butter, in Stücken
4 Eier
350 Gramm geschälte Mandeln



Zubereitung:
  • In einer Schüssel Mehl, Salz, Zucker, Vanillezucker, Backpulver und Bittermandelaroma vermischen, in der Mitte eine Mulde eindrücken.
  • Butter und Eier in die Mulde geben, zu einem Teig kneten (Teig ist sehr klebrig, muss aber so sein), Mandeln darunterkneten; etwa 30 Minuten kühl stellen, damit er sich besser formen lässt.
     
  • Teig in 10 Portionen unterteilen und jede Portion zu einer flachen Rolle von je etwa 30cm formen, je 5 Rollen auf ein belegtes Backblech legen.
     
  • Nacheinander in der Mitte des 200Grad heissen Ofens für 15 Minuten vorbacken; ist das zweite Blech vorgebacken, können die zuerst gebackenen Rollen in "Cantuccini" (=schräg in 1cm dicke Scheiben) geschnitten werden.
  • Cantuccini mit der Schnittfläche zurück auf das belegte Backblech stellen und für weitere 10 Minuten in der Mitte des 200Grad heissen Ofens fertig backen.
  • Währenddessen die anderen 5 Rollen zu Cantuccini schneiden und mit der Schnittfläche auf das Backblech stellen; ebenfalls fertigbacken.
 
Tipp:
In einer Blechdose gut verschlossen lassen sich die Cantuccini für etwa 4 Wochen aufbewahren.

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...