Montag, 28. Januar 2013

Zwiebelkuchen à la Lunetta

Der Zwiebelkuchen ist sowohl in Deutschland als auch in der Schweiz hat der Zwiebelkuchen eine lange Tradition. Während er in Bern vor allem um die Zeit des "Zibelemärits" Zwiebelkuchen angeboten wird, reichen ihn die Basler zum sogenannten "Morgestraich" - dem Tag, an welchem die Fasnacht beginnt. In Deutschland wird er unter Anderem an Weinfesten im Herbst gereicht.

Ich mache den Zwiebelkuchen mit verschiedenen Zwiebelsorten - daraus lassen sich auch schöne Schichten zaubern und der Kuchen sieht mal "etwas anders" aus. Wer den Kuchen gerne vegetarisch hätte, lässt einfach den Speck weg - nach Belieben kann man dann etwas mehr Käse verwenden.
Zutaten für 4 Personen:
15 Gramm zerbröckelte Hefe
1 Teelöffel Honig
1¼ dl Wasser
1 Teelöffel Salz
25 Gramm weiche Butter
230-250 Gramm Mehl

400 Gramm Gemüsezwiebeln, halbiert und danach in Ringe geschnitten
3 rote Zwiebeln, halbiert und danach in Ringe geschnitten
100 Gramm gewürfelter Speck
1 Hand voll gestiftelte Kefen

75 Gramm Saure Sahne
75 Gramm Crème fraîche
1½ dl Sahne
3 Eier
Nach Bedarf Salz und Pfeffer
50 Gramm Gruyère, frisch gerieben


Zubereitung:
  • Für den Hefeteig die Hefe in Honig auflösen und zusammen mit Wasser, Salz, Butter und Mehl zu einem Hefeteig verkneten; zugedeckt 30-45 Minuten gehen lassen.
  • Unterdessen die Gemüsezwiebeln in einer beschichteten Bratpfanne andünsten und teilweise caramelisieren lassen und in eine Schüssel geben; die roten Zwiebelringe zusammen mit den Speckwürfeln getrennt anbraten und in eine andere Schüssel geben.
  • Die Kefen ebenfalls anbraten und getrennt abkühlen lassen.
  • Für den Guss die Saure Sahne, Crème fraîche, Sahne, Eier, Salz, Pfeffer und den Käse gut verrühren.
  • Den Teig ausrollen und in eine gefettete und leicht bemehlte Form geben.
  • Zuerst die Gemüsezwiebeln, danach die Kefen und zuletzt die roten Zwiebeln mit dem Speck auf dem Hefeteig verteilen; den Guss nochmals umrühren und daraufgiessen.
  • In  der unteren Ofenhälfte bei 200Grad während 35-45 Minuten backen.

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...