Samstag, 1. Oktober 2011

Mischbrot mit Hafer und Leinsamen - ST

Schon vor längerer Zeit habe ich mir eine Sauerteig-Kultur herangezüchtet, die auch regelmässig zum Einsatz kommt. Ein grosser Vorteil ist, dass das Brot deutlich länger saftig und frisch ist - meine Familie und auch Bekannte wissen die Sauerteigbrote sehr zu schätzen.
Das hier enthaltene Quellstück aus Haferflocken und Leinsamen sorgt zusätzlich für Feuchtigkeit, wodurch das Brot noch mehr an "Saftigkeit" gewinnt. Weitere Information zum Quellstück - aber auch zum Brühstück - findet ihr hier.
Zutaten:
80 Gramm Haferflocken
50 Gramm Leinsamen
1.3 dl kaltes Wasser

Bei Bedarf 5 Gramm Hefe
1 Teelöffel Honig
100 Gramm aktiver Roggensauerteig
1½ Teelöffel Salz

1 dl lauwarmes Wasser
150 Gramm Weissmehl
50 Gramm Roggenmehl
40 Gramm Vollkornmehl
150-200 Gramm Dinkelmehl




Zubereitung:
  • Haferflocken zusammen mit den Leinsamen in ein Schüsselchen geben, mit dem Wasser begiessen und etwa 12 Stunden quellen lassen.
  • Ist der Sauerteig nicht sehr stark, wird die Hefe benötigt und deshalb mit dem Honig aufgelöst; sonst wird der Honig im nächsten Schritt einfach mitverarbeitet.
  • Die aufgelöste Hefe wird dann zusammen mit dem Quellstück, dem Sauerteig, dem Salz, Wasser sowie dem Mehl zu einem elastischen Brotteig geknetet; dabei zunächst nicht das gesamte Dinkelmehl hinzugeben, falls nicht die gesamte Menge benötigt wird.
  • Den Teig zugedeckt 30 Minuten gehen lassen, danach vorsichtig zu einem runden Brotlaib formen und nochmals 60-90 Minuten gehen lassen.
  • In der unteren Hälfte des 230 Grad heissen Ofens 10 Minuten backen, Temperatur auf 180Grad reduzieren und etwa 20-25 Minuten fertig backen; herausnehmen, mit einer Blumenspritze kurz befeuchten und danach auskühlen lassen.

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...