Freitag, 4. November 2011

Christstollen

Der traditionelle Christstollen ist nicht nur geschmacklich hervorragend, sondern überzeugt auch durch sehr lange Haltbarkeit! Es gibt unzählige Stollen-Varianten; zum Beispiel Mandelstollen, Mohnstollen, Butterstollen, Persipanstollen, etc...

Der einzige Nachteil ist, dass man ihn nach dem Backen nicht einfach anschneiden und geniessen kann - er muss zunächst zugedeckt ruhen. Dies ist der Grund, weshalb ich ihn immer bereits Ende Oktober oder anfangs November backe!
Zutaten:
300 Gramm Sultaninen
Rum zum Einlegen
50 Gramm Orangeat, gehackt
50 Gramm Zitronat, gehackt
120 Gramm Mandelstifte, grob gehackt
 
1 unbehandelte Zitrone, abgeriebene Schale
1 Teelöffel Salz
90 Gramm Zucker
1 Vanilleschote, ausgekratzte Samen
2 Messerspitzen Zimt
1 Messerspitze Muskat
1 Messerspitze Nelkenpulver
500 Gramm Mehl
1.4 dl lauwarme Milch
1½ Würfel Hefe
320 Gramm weiche Butter
50 Gramm Marzipan, fein gerieben
 
100 Gramm flüssige Butter
Nach Bedarf Puderzucker + etwas Vanillezucker




Zubereitung:
  • Am Vortag die Sultaninen zusammen mit Orangeat, Zitronat und den Mandelstiften in Rum einlegen und über Nacht ziehen lassen.
  • Am nächsten Tag Zitronenschale mit Salz, Zucker, Vanille, Zimt, Muskat und Nelkenpulver vermischen.
  • Mehl in eine Schüssel geben, eine Mulde eindrücken und in der Mitte mit Hilfe der Hefe und einem Esslöffel des Zuckergemischs einen Vorteig anrühren; diesen zugedeckt 30 Minuten gehen lassen.
  • Mit Hilfe des restlichen Mehls, Zuckergemisches und der Butter während etwa 10 Minuten zu einem Teig kneten, danach das Marzipan und die in Rum eingelegten Trockenfrüchte + Mandelstifte portionsweise darunterkneten.
     
  • Zugedeckt nochmals 1-2Stunden gehen lassen, danach zu einem hohen Stollen formen (er läuft beim Backen auseinander), die Rosinen an der Teigoberfläche mit Hilfe eines Messers in den Stollen drücken und verschliessen. 
  • Den fertigen Stollen für einige Zeit kühl stellen (somit läuft er später etwas weniger in die Breite). Ein Backblech mit Alufolie belegen, die Alufolie mit Backpapier belegen und den Stollen darauf positionieren.
     
  • In der unteren Hälfte des 200Grad heissen Ofens für 20 Minuten backen, danach auf 180Grad reduzieren und für 20-30 Minuten fertig backen; Stäbchenprobe machen!
  • Stollen sehr vorsichtig herausnehmen, rundum (auch Unterseite!) mehrmals mit der Butter einpinseln, abkühlen lassen und dick mit Puderzucker bestäuben. 
  • Für 1 Woche in Alufolie verpackt an einem kühlen und trockenen Ort (z.B. Keller) durchziehen lassen, erst dann anschneiden.

Tipps:
  • Rum weglassen, wenn Kinder mitessen. 
  • Der Stollen bleibt bei guter Lagerung sehr lange haltbar!

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...