Montag, 7. November 2011

Lebkuchenhäuschen

So ein Lebkuchenhäuschen rechtfertigt seinen Aufwand wirklich - es sieht nicht nur niedlich aus, sondern schmeckt auch total lecker! Zudem gibt es nicht viel schönere Dinge, als strahlende Kinderaugen.
Zutaten:
180 Gramm Rohzucker
420 Gramm Honig
100 Gramm weiche Butter
4 Eier
900 Gramm Mehl
100 Gramm geschälte, geriebene Mandeln
2 Teelöffel Zimt
2 Prisen Vanillezucker
1 Messerspitze Kardamom
1 Messerspitze Muskat
1 Teelöffel Kakaopulver
1 Messerspitze Nelkenpulver
1 Prise Salz
2 Teelöffel Hirschhornsalz
 
Nach Bedarf Milch
 
2 Eiweisse
1 Esslöffel frisch gepresster Zitronensaft
500 Gramm Puderzucker
Nach Belieben Smarties, Kekse, Gummibärchen, etc




Vorbereitung:
  • Am Vortag Zucker mit Honig in einer Pfanne erwärmen, von der Platte ziehen und leicht abkühlen lassen.
  • Butter mit Eier in einer Schüssel schaumig rühren, lauwarme Honigmasse darunterziehen.
  • Mehl mit Mandeln, Zimt, Vanillezucker, Kardamom, Muskat, Kakaopulver, Nelkenpulver, Salz und Hirschhornsalz vermischen und portionsweise unter den Teig rühren, bis die Masse am Schluss ein Teig ist.
  • Teig zugedeckt über Nacht (oder einige Tage) im Kühlschrank ruhen lassen.


Zubereitung:
  • Teig 5mm dick auswallen und eine Bodenplatte, zwei Dachseiten (eine mit Vordach), zwei Seitenteile eine Vorder- und eine Rückseite ausschneiden; aus dem Rest Bäumchen, Zäune, Bänke, Fenster, Türen, o.Ä. ausschneiden.
  • Ausgeschnittene Teile auf belegte Backbleche legen und mit Milch bestreichen; in der Mitte des 190-200Grad heissen Ofens je 12-15 Minuten lang backen, herausnehmen und auf Gittern auskühlen lassen. 
  • Für die Glasur Eiweisse sehr steif schlagen und danach Zitronensaft und Puderzucker gut darunterziehen; Häuschen zusammensetzen und nach Belieben verzieren. 

1 Kommentar:

  1. Oh jüüüü!!!!
    Hesch widr supr gmacht, Schwöschterli!!!!
    Lg,
    chlini Schwo

    AntwortenLöschen

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...