Dienstag, 1. November 2011

Kürbis - Risotto

Es ist immer noch Kürbiszeit!
In der letzten Saison habe ich ja bereits gezeigt, wie Mann/Frau ganz einfach selbst eine exotische Kürbissuppe, ein saftiges Kürbisbrot, eine sämige Kürbissauce sowie eine sündhafte Kürbis-Tarte machen kann. 
Diese Kürbissaison habe ich ja bereits Rösti daraus gemacht. Das Risotto schmeckt mindestens genau so gut!

Zutaten für 2 Personen:
2 kleine Speisekürbisse

1 Schuss Olivenöl
1 Knoblauchzehe, gequetscht
1 Schalotte, fein gewürfelt
1 Frühlingszwiebel
140 Gramm Risotto-Reis
1 Glas Weisswein
Nach Bedarf heisse Gemüsebrühe
1 Stück frisch geriebenen Parmesan
Nach Bedarf Salz und Pfeffer

1 Esslöffel caramelisierte Kürbiskerne




Zubereitung:
  • Zunächst die Deckel der Speisekürbisse abschneiden und vorsichtig aushöhlen von den Fäden und Kernen befreien. Das Kürbisfleisch sorgfältig herausschneiden und klein würfeln (je nach Grösse verwende ich nur das Fleisch vom einen Kürbis, den Rest verarbeite ich zu einer Suppe).
  • Olivenöl in einer Pfanne erhitzen, währenddessen das Grün der Frühlingszwiebel in Ringe schneiden und beiseite stellen, die Zwiebel selbst fein würfeln.
  • Knoblauch, Schalotten- und Frühlingszwiebelwürfel im Öl andünsten und Kürbiswürfel kurz mitdünsten. Den Reis hinzufügen und glasig dünsten, danach mit Weisswein ablöschen und diesen vollständig einreduzieren lassen.
  • Nun immer so viel selbstgemachte, heisse Gemüsebrühe hinzugiessen, dass der Reis knapp bedeckt ist und immer wieder umrühren. Dies macht man so lange, bis der Reis cremig und al dente wird (ca. 18 Minuten).
  • Frisch geriebenen Parmesan, Salz und Pfeffer zum Risotto geben, gut unterrühren und zugedeckt 2 Minuten auf der ausgeschaltenen Platte ziehen lassen. 
  • Frühlingszwiebelringe unter das Risotto heben und danach in den ausgehöhlten Kürbissen verteilen; mit den caramelisierten Kürbiskernen bestreuen.

1 Kommentar:

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...