Freitag, 13. April 2012

Marmorkuchen


Ein richtig saftiger Marmorkuchen mit einem schön schokoladigen Anteil kann ein wahres Geschmackserlebnis sein - dafür braucht man nur das richtige Rezept.

Mit diesem Marmorkuchen habe ich bis jetzt immer viel Lob geerntet, der Kuchen ist nicht trocken, der Kakaoteig schmeckt total schokoladig und in sich schmeckt er sehr stimmig.
Auch Kinder zeigen grosse Begeisterung, für sie ersetze ich jedoch der im hellen Teig enthaltene Cognac durch Milch.
Zutaten:
100 Gramm zimmerwarme Butter
60 Gramm Zucker
1 Teelöffel Vanillezucker
1 unbehandelte Zitrone, abgeriebene Schale
1 Esslöffel Cognac
3 Eier, getrennt
1 Prise Salz
60 Gramm Zucker
½  dl lauwarme Milch
140 Gramm Mehl, gesiebt
¾ Teelöffel Backpulver
 
2 Esslöffel Kakaopulver
1 Esslöffel Milch


Zubereitung:
  • Eine Cakeform mit 25cm Länge einfetten und bemehlen.
     
  • Weiche Butter, Zucker, Vanillezucker und Zitronenschale in einer Schüssel gut verrühren. Cognac mit einem Eigelb darunterrühren; die restlichen Eigelbe einzeln unter die Buttermasse rühren.
  • Eiweisse mit Salz halbsteif schlagen, den Zucker einrieseln lassen und dann ganz steif schlagen; Mehl mit Backpulver vermischen.
  • Jeweils einen Drittel des Mehls, der Milch und des Eischnees auf die Butter-Zucker-Eimasse geben und sorgfältig darunterziehen; Vorgang 2x wiederholen.
     
  • Die Hälfte des Teiges in die vorbereitete Cakeform füllen; Kakaopulver unter den restlichen Teig sieben, Milch hinzugeben und gut verrühren. vorsichtig das Kakaopulver und die Milch rühren.
  • Kakao-Teig auf dem hellen Teig verteilen und mit Hilfe einer Gabel oder eines Messers marmorieren.
     
  • Im unteren Drittel des 180Grad heissen Ofens für 45-50 Minuten backen (Stäbchenprobe!), herausnehmen, auf einem Gitter leicht abkühlen lassen, aus der Form stürzen und auf einem Gitter vollständig auskühlen lassen.

Tipp:
Hält sich in Alufolie verpackt 2-3 Tage frisch.

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...