Donnerstag, 10. Mai 2012

Kaffee - Mandel - Gugelhupf mit Schokolade

Gugelhupfe sind einfach super - sie sind schnell gemacht, lecker und sehen optisch auch nicht schlecht aus.

Hier habe ich euch heute einmal eine andere Variante des klassischen Marmor-Gugelhupfes "mitgebracht". Obwohl bereits Kaffee im Teig ist, passt eine Tässchen Kaffee oder Tee gut dazu.

Noch ein kleiner extra-Tipp von mir: gerinnt euch beim Schmelzen die Schokolade, könnt ihr sie nach dem fest werden lassen in kleine Stücke hacken und verbacken.
Zutaten:
1½ dl Milch
2 kleine Päckchen Instant-Espresso

200 Gramm weiche Butter
160 Gramm Zucker
1 Teelöffel Vanillezucker
1 Prise Salz
3 Eier
200 Gramm Mehl
50 Gramm Speisestärke
50 Gramm gemahlene Mandeln
2½ Esslöffel Kakaopulver
2 Teelöffel Backpulver
½ Teelöffel Zimt
100 Gramm Macaronschalen oder Amarettini, grob zerbröckelt
100 Gramm gehackte Zartbitterschokolade

150 Gramm Zartbitterschokolade
1 Stück Kokosfett




Zubereitung:
  • Zuerst eine Gugelhopfform einfetten und mit Mehl ausstreuen.
  • Milch in einem Pfännchen erwärmen, den Kaffee darin auflösen und etwas abkühlen lassen.
  • Butter mit Zucker, Vanillezucker und Salz schaumig rühren; Eier nacheinander unterrühren.
  • Abgekühlte Kaffeemilch ebenfalls unterrühren.
  • Mehl mit Speisestärke, Mandeln, Kakao- und Backpulver sowie dem Zimt vermischen und unter den Teig heben.
  • Nun die Macaronschalen/Amarettinit und die gehackte Zarbitterschokolade unterheben und den Teig in die vorbereitete Form füllen.
  • Im unteren Drittel des 180Grad heissen Ofens für ca. 50 Minuten backen; herausnehmen, abkühlen lassen, aus der Form auf ein Gitter stürzen und vollständig auskühlen lassen.
  • Schokolade mit Palmfett über dem heissen Wasserbad sorgfältig zum Schmelzen bringen und den Gugelhupf damit überziehen.

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...