Sonntag, 1. Juli 2012

Himbeer - Träumchen

Ein kleiner Traum mit Himbeeren - perfekt geeignet, um ein kleines Menü leicht und fruchtig abzurunden.

Die Zubereitung ist sehr einfach, etwas vom wichtigsten dabei ist Geduld und eine ruhige Hand. Geduldig muss man bei der Gelatine sein, da sie etwas Zeit zum fest werden braucht und die ruhige Hand ist für das sorgfältige Einfüllen von Nöten, da das Dessert optisch sonst nicht so schön wird. 
Bei der Schokodekoration ist (fast) alles möglich - von einfachen Gittern über Herzen und Buchstaben, doch auch hier sollte man weder mit zittrigen Händen arbeiten noch zu früh mit dem Ablösen beginnen, sonst war die ganze Arbeit umsonst.

Ich wünsche euch allen einen erholsamen Sonntag!
Zutaten für 4 Personen:
100 Gramm Himbeeren
40 Gramm Puderzucker
1 Schuss Zitronensaft
2 Blätter Gelatine, eingeweicht
1½ dl Sahne
 
Nach Bedarf Himbeeren, Zitronensaft, Puderzucker und eingeweichte Gelatine
 
180 Gramm Joghurt
1 unbehandelte Zitrone
1 Esslöffel Puderzucker
1 Teelöffel Vanillezucker
1½ Blatt eingeweichte Gelatine
¾ dl Sahne
 
Nach Bedarf Schokolade und frische Beeren



Zubereitung:
  • Für die Himbeermousse die Himbeeren passieren, mit Puderzucker und Zitronensaft verrühren.
  • Gelatineblätter ausdrücken, in einem Pfännchen mit etwas Himbeerpüree bei kleiner Hitze flüssig werden lassen und unter die restliche Himbeermasse rühren; im Kühlschrank auskühlen aber noch nicht fest werden lassen.
  • Sahne steif schlagen und darunterziehen; einen Grossteil der Masse in 4 vorbereitete (evt. schräg gestellte) Förmchen giessen und im Kühlschrank fest werden lassen.
  • Den Rest in vier kleine Gläschen oder Ähnliches füllen und ebenalls in den Kühlschrank geben.
     
  • Für die zwei Geleeschichten nach Bedarf Himbeeren passieren und mit Zitronensaft und Puderzucker abschmecken; einen Teil für die oberste Schicht beiseite stellen. 
  • Nach Packungsanleitung Gelatine einweichen, wie oben mit etwas Himbeerpüree flüssig werden lassen, unter die restliche Masse rühren und auf der Himbeermousse verteilen; im Kühlschrank fest werden lassen.
     
  • Für die Joghurtschicht das Joghurt mit Crème fraîche, etwas Zitronenschale und -saft, Puderzucker und Vanillezucker verrühren. 
  • Gelatine ausdrücken mit etwas Joghurtmasse in einem Pfännchen auflösen, unter die restliche Masse rühren, Sahne steif schlagen, darunterziehen und auf der Geleeschicht verteilen. Im Kühlschrank anziehen lassen.
     
  • Für die oberste Geleeschicht das beiseite gestellte Himbeerpüreee wie oben erklärt mit Gelatine (nach Packungsanleitung) anreichern und auf der Joghurtschicht verteilen.
     
  • Für die Dekoration nach Bedarf Schokolade schmelzen und Dekor herstellen.
  • Kurz vor dem Servieren die kühl gestellte Himbeermousse in den kleinen Gläschen kurz in warmes Wasser stellen, damit sie sich gut löst, auf den Gelee setzen. Zusätzlich mit dem Schokodekor und frischen Beeren garnieren.

1 Kommentar:

  1. Sieht einfach nur fantastisch aus! schmeckt bestimmt auch total gut. *-*

    Verena

    AntwortenLöschen

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...