Donnerstag, 5. Juli 2012

Lamm an Paprikasauce und Gnocchi

Was soll ich heute bloss kochen?

Diese Frage stellen sich tagtäglich viele Mütter, Berufstätige oder gar Schüler und Pensionäre. Und dies ist wiederum ein Grund, weshalb ich diesen Blog ins Leben gerufen habe. Ich hoffe natürlich, dass ich euch damit Anregungen geben kann =)

Das Lamm habe ich niedergegart, wer es jedoch braten möchte, kann dies selbstverständlich auch. Ich mag die Niedergarmethode sehr gerne, da das Fleisch sehr gleichmässig rosa und sehr saftig bleibt; zudem kann ich unterdessen ungestört die anderen Komponenten des Gerichtes fertig zubereiten, ohne dabei in Stress zu kommen - manchmal reicht es sogar für ein Pläuschchen mit meiner Mutter.

Sahnesaucen sind für die warmen Tage oft zu mächtig und weinlastige Saucen sind auch nicht jedermanns Sache. Diese Parpikasauce ist leicht, würzig und passt wunderbar zu Lamm und Gnocchi.
Zutaten für 4 Personen:
375 Gramm mehlig kochende Kartoffeln
100 Gramm Mehl
1 Eigelb
Nach Bedarf Muskat und Salz
1 Stück Butter
1 unbehandelte Zitrone, etwas abgeriebene Schale
Nach Bedarf Salz und Pfeffer

1 Schuss Olivenöl
1 gewürfelte Schalotte
1 gewürfelte Knoblauchzehe
1 rote Paprikaschote, geschält und gewürfelt
etwas Tomatenmark
1 Schuss Weisswein
Nach Bedarf Gemüsebrühe
Nach Bedarf Salz und Pfeffer

1 Schuss Öl
2 kleine Lammnierstücke (Lammlachse) à 120-150Gramm
1 Stück Butter
1 Knoblauchzehe, angequetscht
je 1 Thymian- und Rosmarinzweig
Nach Bedarf Salz und Pfeffer
1 Frühlingszwiebel, nur das Grün in Ringen
1 Stück Butter
Nach Bedarf Salz und Pfeffer


Zubereitung:
  • Für die Gnocchi Kartoffeln ungeschält im Schnellkochtopf weich garen.
  • Währenddessen für die Sauce Olivenöl in einer Pfanne erhitzen und Schalotten-, Knoblauch- und Paprikawürfel andünsten. Tomatenmark kurz mitrösten und danach mit Weisswein ablöschen; einreduzieren lassen und mit Gemüsebrühe knapp bedecken. Zugedeckt weich garen.
  • Die weich gegarten Kartoffeln abdampfen lassen, noch heiss schälen und mit einem Stampfer fein zerstampfen; abkühlen lassen, bis sie nur noch lauwarm sind.
  • Währenddessen die Sauce pürieren, passieren und mit Salz und Pfeffer abschmecken; je nach Konsistenz noch etwas einköcheln lassen; beiseite stellen.
  • Für die Gnocchi Griess, Mehl, Ei, Muskat und Salz zu den Kartoffeln hinzufügen und alles zu einem Teig vermengen (je nach Kartoffelsorte wird noch etwas Mehl benötigt).
  • Teig auf etwas Mehl zu fingerdicken Rollen formen, Rollen kleine Stücke schneiden und mit Hilfe einer Gabel zu Gnocchi formen; diese auf ein leicht bemehltes Handtuch legen.
  • In einem Topf Salzwasser zum Sieden bringen, Gnocchi hineingeben und warten, bis sie an die Oberfläche steigen; herausnehmen.
  • Für das Lamm etwas Öl in einer Bratpfanne erhitzen und rundum etwa 2-2½ Minuten anbraten; nach der ersten Minute Butter, Knoblauch und Kräuter hinzugeben und mit der Butter arosieren. Danach würzen und 15-20 Minuten im 80Grad heissen Ofen ruhen lassen. 
  • Frühlingszwiebelringe kurz in Butter schwenken und mit Salz und Pfeffer würzen; anrichten.
  • Während den letzten 5 Minuten Ruhezeit Gnocchi in Butter goldbraun braten; Zitronenschale hinzugeben und würzen.
  • Die Paprikasauce noch einmal erhitzen und die Frühlingszwiebelringe kurz in Butter schwenken und mit Salz und Pfeffer würzen; die Ringe auf zwei vorgewärmten Tellern verteilen. 
  • Gnocchi und Lamm ebenfalls anrichten und danach mit Sauce nappieren.

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...