Sonntag, 16. Dezember 2012

Zimtsterne

Nebst all den neuen Weihnachtskeksrezpten, welche ich euch dieses Jahr mitbringe, möchte ich nun doch noch auf ein paar traditionelle Kekse zurückgreifen, welche bei uns ein Muss sind - die Zimtsterne!

Wer Zuhause selbst Zimtsterne backen möchte, sollte sich etwas Zeit nehmen. Nicht nur der Teig muss gemacht, ausgerollt und ausgestochen werden, auch die Glasur muss aufgetragen werden, was einige Zeit erfordert - es sind also keine Kekse für "Eilige".
Damit die Glasur auch nach dem Backen schön weiss ist, wähle ich eine nicht allzu hohe Temperatur und backe in der unteren Ofenhälfte.

Damit die Kekse schön weich bleiben, kann man täglich einen frischen Apfelschnitz - am besten auf ein Stück Alufolie gelegt - in die Aufbewahrungsdose legen.
Zutaten:
3 mittelgrosse Eiweisse
1 Prise Salz
250 Gramm Puderzucker
1½ Teelöffel Zimt
½ Esslöffel Kirschwasser
350-375 Gramm gemahlene Mandeln
evt. noch etwas Puderzucker


Zubereitung:
  • Eiweisse mit Salz sehr steif schlagen, den Puderzucker daruntermischen und von dieser Masse 1dl für die Glasur beiseite stellen.
     
  • Zimt, Kirschwasser und Mandeln zur restlichen Eiweisszuckermasse geben und alles zu einem Teig zusammenfügen. Den Teig nun etwa 30 Minuten kühl stellen, damit er später nicht so klebrig ist.
  • Zwischen einem aufgeschnittenen Plastikbeutel den Teig etwa 7mm dick auswallen, Sterne ausstechen und diese auf ein belegtes Backblech legen.
  • Nun den Guss auf den Sternen verteilen - ist der Guss zu flüssig, noch etwas Puderzucker unterrühren.
     
  • Zuunderst im 150Grad heissen Ofen bei Unterhitze für 12-15 Minuten backen, herausnehmen und auf einem Gitter auskühlen lassen.

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...