Freitag, 18. März 2011

Linzer Torte


Nach den dazugehörigen Muffins folgt das Rezept für die klassische Linzer Torte.

Sie besteht aus einem Nuss-Mürbeteig, wobei ihm Zimt, Nelkenpulver und Zitronenschale das charakteristische Aroma verleihen. Der Rand wird mit Mandelblättchen verziert und ein Teiggitter verdeckt teilweise die Füllung.Vor dem Anschneiden sollte die Linzer Torte vor dem Anschneiden auf alle Fälle 1-2 Tage in Alufolie gewickelt ruhen. Sie bleibt lange frisch und ist somit auch für Single-Haushalte geeignet.
Zutaten:
300 Gramm Mehl
150 Gramm gemahlene Haselnüsse
150 Gramm geschälte, gemahlene Mandeln
1 Teelöffel Zimt
1 Messerspitze Nelkenpulver
½ unbehandelte Zitrone, abgeriebene Schale
220 Gramm Zucker
2 Eier, getrennt
300 Gramm kalte Butter, in Stücken
 
250 Gramm Ribisel- /Himbeermarmelade oder Pflaumenmus
Nach Bedarf Mandelblättchen


Zubereitung:

  • Den Boden einer Springform mit 28cm Durchmesser mit Backpapier auslegen, Rand einfetten und dann kühl stellen.
  • In einer Schüssel oder auf einem Tisch Mehl mit Haselnüssen, Mandeln, Zimt, Nelkenpulver, Zitronenschale und Zucker vermischen.
  • Butterstücke kurz darunterkneten, bis ein bröseliger Teig entsteht, danach beide Eigelbe aber nur ein Eiweiss(! das andere Eiweiss beiseite stellen) hinzugeben und möglichst schnell zu einem Mürbeteig zusammenfügen - nicht kneten!
     
  • In Folie wickeln und 30 Minuten kühl stellen. Nun etwa 2/3 des Teiges in der gekühlten Springform verteilen, dabei einen genug hohen Rand formen.
  • Rand mit Eiweiss bestreichen, Mandelblättchen darauf verteilen; die Mitte grosszügig mit Marmelade bzw. Pflaumenmus füllen.
  • Restlichen Teig gleichmässig auswallen, zu einem Gitter, zu Sternen (an Weihnachten) oder Herzen (am Valentinstag) schneiden und vor dem  Verteilen auf der Oberfläche bereits mit Eiweiss bestreichen, den Rand mit Mandelblättchen verzieren.
  • In der unteren Hälfte des 170Grad heissen Ofens für 50 Minuten backen; herausnehmen und auf ein Gitter stellen.
  • Erst im ausgekühlten Zustand aus der Form nehmen und vor dem Anschneiden für 1-2 Tage in Alufolie gewickelt ruhen lassen.

Haltbarkeit:
Eine Linzertorte bleibt sehr lange saftig und frisch, sofern sie gut gelagert wird!


Tipp:
Wer möchte, kann die Linzertorte im noch heissen Zustand mit Puderzucker bestäuben, der dann die Oberfläche von selbst glasiert.

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...