Osterfladen


Wer hier schon länger mitliest, weiss inzwischen, dass wir in der Schweiz auch einige Klassiker aus der Küche / Backecke haben. Hier präsentiere ich euch einen traditionellen Osterfladen (je nach Kanton auch Osterkuchen,... genannt), der logischerweise zu Ostern serviert wird. 
Die saftige Füllung besteht aus einer Griess- oder Milchreismasse mit Mandeln, Rosinen und Zitronenschale. Wir bevorzugen die Variante mit Griess, doch dies ist - wie so vieles im Leben - Geschmacksache. 

Bereits im Mittelalter wurden Osterfladen gebacken. Damals musste man natürlich saisonal kochen und backen, das erklärt auch das fehlende Obst im Fladen. Der Rhabarber - das erste Obst im Jahr - ist zur dieser Zeit nämlich noch nicht erntereif. Rosinen, Zitronen und Mandeln jedoch wurden bereits damals importiert.
Zutaten:
200 Gramm Mehl
1 Prise Salz
40 Gramm Zucker
100 Gramm kalte Butter, in Stücken
1 Ei

4 dl Milch
1 Prise Salz
55 Gramm Griess
45 Gramm Zucker
50 Gramm Butter
40 Gramm Rosinen
20 Gramm Mandelstifte
1 unbehandelte Zitrone
3 Eier, getrennt
1 Prise Salz
Nach Bedarf Puderzucker



Zubereritung:
  • Für den Mürbetteig das Mehl mit dem Salz und dem Zucker gut vermischen.
  • Die Butterstücke beigeben und von Hand eine krümelige Masse reiben; das Ei hinzugeben und schnell zu einem Teig zusammenfügen (nicht kneten!). Den Teig flach drücken und zugedeckt 30 Minuten kühl stellen.
     
  • Währenddessen für die Füllung Milch mit Salz aufkochen, Griess einrühren und unter gelegentlichem Rühren während 15-20 Minuten zu einem dicklichen Brei köcheln.  
  • Den Zucker und die Butter unter den Griess rühren, die Rosinen sowie Mandeln dazumischen.
  • Die Zitronenschale direkt darüberreiben, alles gut verrühren und in eine Schüssel geben, etwas auskühlen lassen.
  • Eigelbe unter die Masse rühren; Eiweisse mit dem Salz steif schlagen und vorsichtig unter die Masse heben.
     
  • Den kühl gestellten Teig rund ausrollen, in eine Springform (24cm Durchmesser; Boden mit Backpapier ausgelegt, Rand gefettet und bemehlt) geben und die Füllung darauf verteilen.    
  • In der Mitte des 180Grad heissen Ofens für 45 Minuten backen; herausnehmen, etwas abkühlen lassen und aus der Form nehmen. 
  • Für die Dekoration eine Hasenschablone auf Papier zeichnen, ausschneiden, über den noch lauwarmen Fladen halten, Puderzucker darüberstäuben und die Schablone vorsichtig wegnehmen. Fladen auskühlen lassen. 

Kommentare

Beliebte Posts aus diesem Blog

Karotten - Kürbis - Kuchen

Kokos - Schoko - Torte

Birewegge