Mittwoch, 30. März 2011

Osterfladen


Wer hier schon länger mitliest, weiss inzwischen, dass wir in der Schweiz auch einige Klassiker aus der Küche / Backecke haben. Hier präsentiere ich euch einen traditionellen Osterfladen (je nach Kanton auch Osterkuchen,... genannt), der logischerweise zu Ostern serviert wird. 
Die saftige Füllung besteht aus einer Griess- oder Milchreismasse mit Mandeln, Rosinen und Zitronenschale. Wir bevorzugen die Variante mit Griess, doch dies ist - wie so vieles im Leben - Geschmacksache. 

Bereits im Mittelalter wurden Osterfladen gebacken. Damals musste man natürlich saisonal kochen und backen, das erklärt auch das fehlende Obst im Fladen. Der Rhabarber - das erste Obst im Jahr - ist zur dieser Zeit nämlich noch nicht erntereif. Rosinen, Zitronen und Mandeln jedoch wurden bereits damals importiert.
Zutaten:
200 Gramm Mehl
1 Prise Salz
40 Gramm Zucker
100 Gramm kalte Butter, in Stücken
1 Ei

4 dl Milch
1 Prise Salz
55 Gramm Griess
45 Gramm Zucker
50 Gramm Butter
40 Gramm Rosinen
20 Gramm Mandelstifte
1 unbehandelte Zitrone
3 Eier, getrennt
1 Prise Salz
Nach Bedarf Puderzucker



Zubereritung:
  • Für den Mürbetteig das Mehl mit dem Salz und dem Zucker gut vermischen.
  • Die Butterstücke beigeben und von Hand eine krümelige Masse reiben; das Ei hinzugeben und schnell zu einem Teig zusammenfügen (nicht kneten!). Den Teig flach drücken und zugedeckt 30 Minuten kühl stellen.
     
  • Währenddessen für die Füllung Milch mit Salz aufkochen, Griess einrühren und unter gelegentlichem Rühren während 15-20 Minuten zu einem dicklichen Brei köcheln.  
  • Den Zucker und die Butter unter den Griess rühren, die Rosinen sowie Mandeln dazumischen.
  • Die Zitronenschale direkt darüberreiben, alles gut verrühren und in eine Schüssel geben, etwas auskühlen lassen.
  • Eigelbe unter die Masse rühren; Eiweisse mit dem Salz steif schlagen und vorsichtig unter die Masse heben.
     
  • Den kühl gestellten Teig rund ausrollen, in eine Springform (24cm Durchmesser; Boden mit Backpapier ausgelegt, Rand gefettet und bemehlt) geben und die Füllung darauf verteilen.    
  • In der Mitte des 180Grad heissen Ofens für 45 Minuten backen; herausnehmen, etwas abkühlen lassen und aus der Form nehmen. 
  • Für die Dekoration eine Hasenschablone auf Papier zeichnen, ausschneiden, über den noch lauwarmen Fladen halten, Puderzucker darüberstäuben und die Schablone vorsichtig wegnehmen. Fladen auskühlen lassen. 

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...