Samstag, 5. März 2011

Walnuss - Brownies

Schon wieder am Brownie backen? Ja, denn sie schmecken ja nicht nur super lecker, sondern lassen sich auch an allerlei Festen verkaufen. 

Heute gibt es an Stelle der Toblerone-Sultaninen-Brownies oder den Haselnuss - Brownies eine Kombination mit Walnüssen - die bis jetzt auch immer super angekommen ist. Das Foto ist zwar schon etwas älter, doch die aktuellen Brownie-Kollektion wurde im noch warmen Zustand abgeholt. Und da man die kleinen süssen Braunen erst im ausgekühlten Zustand aus der Form nehmen sollte, konnte ich sie also nicht ablichten.
Zutaten:
50 Gramm Butter
200 Gramm Zartbitterschokolade
2 Eier
100 Gramm Zucker
1 Teelöffel Vanillezucker
1 Prise Salz
100 Gramm Walnusskerne
75 Gramm Mehl
 
Nach Bedarf Kakaopulver

Zubereitung:
  • Den Boden einer Springform (22cm Durchmesser) mit Backpapier auslegen, den Rand fetten und bemehlen.
      
  • Schokolade zerbröckeln und mit der Butter in einer Pfanne unter Rühren schmelzen, leicht abkühlen lassen.
  • Die Eier mit dem Zucker, dem Vanillezucker und dem Salz in einer Schüssel verrühren, bis die Masse heller wird und dann die Schoko-Masse darunterrühren.
  • Walnüsse grob hacken und unter die Masse mischen, das Mehl danach darunter rühren.
      
  • Die Masse in die vorbereitete Springform geben und in der Mitte des 180Grad heissen Ofens für etwa 20 Minuten backen (die Brownies müssen innen noch feucht sein).
  • Brownies aus dem Ofen nehmen, in der Form leicht abkühlen lassen, dann mit Kakaopulver bestäuben und in Stücke/Würfel schneiden. 
  • Wenn die Brownies ausgekühlt sind aus der Form herausnehmen.

Tipp:
Die fertig gebackenen Brownies können bis zu 6 Wochen tiefgekühlt werden; vor dem Servieren nur leicht antauen lassen, so schmecken sie wahnsinnig lecker!

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...