Donnerstag, 22. März 2012

Himbeer - Schokoladen - Torte im Dekormantel

Meine erste Torte mit Dekorrand! Etwas Übung kann ich noch gebrauchen, doch für den Anfang finde ich sie optisch gar nicht so schlecht - geschmacklich hat sie aber alle überzeugt!

Die Torte stelle ich nicht an einem Tag fertig, da die Füllung zum Anziehen einige Stunden kühl gestellt werden muss. Deshalb backe ich am ersten Nachmittag den Mürbeteig, den Biskuit und Dekorrand, stelle gegen Abend die Füllung her, setze den Mürbeteig und Biskuit mit Gelee zusammen und fülle die Füllung sowie die Himbeeren ein. Danach stelle ich sie über Nacht kühl und stelle sie am nächsten Morgen fertig.
Zutaten:
100 Gramm Mehl
15 Gramm Zucker
1 Teelöffel Vanillezucker
65 Gramm Butter
1 Eigelb
 
50 Gramm Puderzucker
35 Gramm Mehl
15 Gramm Kakaopulver
50 Gramm Sahne
 
2 Eier
1 Eigelb
50 Gramm Zucker
1 Teelöffel Vanillezucker
1 Prise Salz
55 Gramm Mehl
 
2 Eier
50 Gramm Zucker
1 Teelöffel Vanillezucker
1 Prise Salz
65 Gramm geschälte, gemahlene Mandeln
15 Gramm Mehl
1 Messerspitze Backpulver
 
Nach Bedarf Himbeergelee
 
3 Eigelb
50 Gramm Zucker
2½ dl Milch
4 Blätter Gelatine, eingeweicht
220 Gramm grob gehackte weisse Schokolade
2 dl Schlagsahne
200 Gramm Himbeeren
   
Nach Bedarf Himbeeren (siehe Anleitung)
1 Schuss Zitronensaft
2-3 Esslöffel Puderzucker 
2 Blätter Gelatine, eingeweicht




Zubereitung:
  • Für den Mürbeteig alle Zutaten nacheinander in eine Knetmaschine geben und bei kleiner Stufe zu einer bröseligen Masse kneten lassen, zu einer Kugel formen. 
  • Nun dünn auswallen (kühl stellen entfällt durch das Arbeiten mit der Küchenmaschine), mit Hilfe eines Tortenrings auf 18cm Durchmesser ausschneiden und in der Mitte des 180Grad heissen Ofens für etwa 15 Minuten goldbraun backen; herausnehmen und auskühlen lassen.

  • Für den Dekorrand aus Puderzucker, Mehl, Kakaopulver und Sahne einen Teig anrühren und diesen 20 Minuten ruhen lassen.
  • Währenddessen für das Biskuit den Boden einer Springform mit 18cm Durchmesser mit Backpapier belegen.
  • Eier mit Zucker, Vanillezucker und Salz so lange rühren, bis sich der gesamte Zucker aufgelöst hat, die Mandeln unterrühren, das Mehl mit dem Backpulver mischen und unterheben. In der Mitte des 180Grad heissen Ofens für 15-20 Minuten backen; herausnehmen und auskühlen lassen.
  • Währenddem das Biskuit bäckt den Schokoteig mit einem gezackten Teigspachtel auf einem Backpapier ausstreichen.
  • Eier, Eigelb, Vanillezucker und Salz so lange rühren, bis sich der gesamte Zucker gelöst hat, gemahlene Mandeln darunterrühren; Mehl unterheben und auf dem Kakoteig verstreichen.
  • In der Mitte des 200Grad heissen Ofens so lange backen, bis die Oberfläche nicht mehr nass ist (dauert zwischen 6-8 Minuten); herausnehmen, mit einem Blech zugedeckt auskühlen lassen.
     
  • Nach Bedarf Himbeergelee leicht erwärmen, auf den Mürbeteigboden streichen und den Biskuit daraufsetzen.
  • In einen Tortenring stellen, den Dekorbiskuitrand zurechtschneiden (in genug breite Streifen, sodass sie über den Tortenring schauen) und den Rand damit auskleiden.
     
  • Für die Füllung Eier mit Zucker schaumig rühren, die Milch heiss werden lassen und unter Rühren einfliessen lassen. 
  • Die Ei-Milch-Mischung zurück in den Topf geben und etwas unter dem Siedepunkt so lange rühren, bis sie bindet und einen Löffelrücken gleichmässig überzieht; dabei darf die Masse niemals kochen, damit die Eier nicht gerinnen!
  • Unter die heisse Creme die eingeweichte und gut ausgedrückte Gelatine rühren, die Masse sofort über die weisse Schokostücke giessen und so lange rühren, bis die gesamte Schokolade geschmolzen ist; abkühlen lassen.
  • Die Sahne steif schlagen und unter die abgekühlte Schoko-Eier-Masse heben. Einen kleinen Teil der Füllung auf dem Biskuit verteilen, die Himbeeren daraufgeben und im Kühlschrank etwas anziehen lassen.
     
  • Die restliche Schokomasse darübergeben und über Nacht anziehen lassen.
  • Für den Himbeergelee Himbeeren passieren, sodass 2dl vorhanden sind; mit Zitronensaft und Puderzucker verfeinern.
  • Etwas Himbeerpüree mit der ausgedrückten Gelatine vorsichtig in einem kleinen Topf erwärmen, bis die Gelatine vollständig geschmolzen ist, unter die restliche Himbeermasse rühren und in den Kühlschrank stellen, bis der Rand leicht zu gelieren beginnt. Glatt rühren und auf die durchgekühlten Torte giessen; fest werden lassen.
  • Überschüssiges Dekorbiskuit bis auf die Geleeschicht hinunter abschneiden.

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...