Montag, 25. April 2011

Apfel - Cake mit Schokolade


Geraffeltes Obst und Gemüse ist immer eine tolle Variante, einen Kuchen oder eine Torte länger saftig sein zu lassen.
Heute möchte ich euch deshalb diesen Apfel-Cake mit Schokoladenstückchen zeigen. Normalerweise mag mein Bruder keinen Kuchen mit Äpfeln, doch diesen hatte er in einem rekordverdächtigen Tempo aufgegessen. Als ich ihm nachträglich erzählt habe, dass da Äpfel mitverarbeitet wurden, staunte er nicht schlecht!
Zutaten:
80 Gramm weiche Butter
130 Gramm Zucker
1 Teelöffel Vanillezucker
2 Eier, getrennt
200 Gramm frisch geraspelte Braeburn-Äpfel
60 Gramm Zartbitterschokolade, fein gehackt
1 Teelöffel Backpulver
160 Gramm Mehl
1 Prise Salz





Zubereitung:
  • Zuerst eine Cakeform (25cm lang) einfetten und mit Mehl ausstreuen.
      
  • Weiche Butter, Zucker und Vanillezucker schaumig schlagen; Eigelbe nacheinander unter die Masse rühren.
  • Frisch geriebene Äpfel sofort unter die Masse mischen, gehackte Schokolade ebenfalls darunterrühren.
  • Eiweisse mit einer Prise Salz steif schlagen, Mehl mit Backpulver vermischen und beides portionsweise unter den Teig heben.
  • Teig in die vorbereitete Cakeform füllen und in der unteren Hälfte des 180Grad heissen Ofens für 60 Minuten backen (Stäbchenprobe!).
     
  • Cake herausnehmen und auf einem Gitter etwas abkühlen lassen, aus der Form nehmen und auf einem Kuchengitter vollständig auskühlen lassen.

Tipps:
  • Die Braeburn-Äpfel lassen sich durch jegliche säuerlich-herbe Apfelsorten austauschen.
  • Im Winter etwas Zimt mit dem Zucker vermischen.

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...