Sonntag, 3. April 2011

Pizza


Die Pizza stammt ursprünglich aus Neapel und besteht aus einem Hefeteig, welcher vor dem Backen ausgerollt und belegt wird.

Im 18. Jahrhundert wurde der Pizzaboden mit Tomaten,  Olivenöl und Basilikum oder Oregano belegt; gebacken wurde die Pizza bei 400-500Grad. Heute wäre dieser Belag wohl für die meisten nicht mehr denkbar. Als Grundlage dient eine Pizzaiola, darauf kommen beliebige Dinge wie Schinken, Oliven, Salami, Gemüse, etc.... und auch der Mozzarella darf nicht fehlen! Auf die fertige Pizza kommt Basilikum oder Oregano sowie ein Tröpfchen Olivenöl; nach Belieben wird die Pizza auch noch mit Pfeffer bestreut.
Zutaten für 2 Personen:
7½ Gramm Hefe, zerbröckelt
1 Prise Zucker
1¾  dl lauwarmes Wasser
250 Gramm Mehl
¾ Teelöffel Salz
1 Esslöffel Olivenöl
  
Nach Bedarf Tomatenmark
Nach Belieben gehackte Knoblauchzehen und Schalotten
etwas frisch geriebener Parmesan
6-8 Esslöffel Tomatensauce
1 Kugel Mozzarella, in dünnen Scheiben
Nach Belieben Schinken, Salami oder Thunfisch
Nach Belieben Oliven oder Gemüse, in Streifen geschnitten
Nach Belieben Pilze, in Scheiben geschnitten
Nach Bedarf Oregano und Pfeffer
einige Tropfen Olivenöl





Vorbereitung:
  • Hefe mit Zucker in einem Schüsselchen auflösen.
  • Die Hälfte des Wassers hinzugiessen und unter Rühren so viel Mehl hinzugeben, dass ein dicklicher Brei entsteht.
  • Vorteig zugedeckt 20-30 Minuten bei Raumtemperatur ruhen lassen.
     
  • Restliches Mehl mit dem Salz vermischen und zusammen mit dem restlichen Wasser zum Vorteig geben, alles zusammen zu einem elastischen Teig, der noch feucht ist aber nicht mehr an den Händen klebt, kneten (evt. wird noch etwas Mehl benötigt).
  • Olivenöl unter den Teig kneten .
  • Teig zugedeckt bei Raumtemperatur etwa 1 Stunde ums Doppelte aufgehen lassen.

Zubereitung:
  • Ofen mit dem Backblech zuunterst auf 250Grad vorheizen.
      
  • Währenddessen den Pizzateig in zwei Portionen teilen und mit Hilfe von etwas Mehl zu zwei Pizzaböden ausziehen, die einen leicht höheren Rand haben, auf ein mit Backpapier belegtes Zwischenblech legen.
  • Die Böden (ausser den Rand) mit etwas Tomatenmark bestreichen, die Böden nach Belieben mit etwas gehacktem Knoblauch oder gehackten Schalotten bestreuen, etwas frisch geriebenen Parmesan und darauf Tomatensauce verteilen.
  • Nun nach Belieben mit Mozzarellascheiben, Fleisch oder Fisch, Oliven und/oder Gemüsestrreifen belegen.
  • Pizza mit dem Backpapier so schnell wie möglicch in den Ofen auf das vorbeheizte Backblech ziehen.
     
  • Während 10-15 Minuten backen, bis der Käse zerlaufen ist und der Rand eine schöne Farbe hat; dabei etwa 5 Minuten vor Ende dere Backzeit die Pilzscheiben -sofern man welche mag- auf die Pizza geben (werden nicht lasch).
  • Vor dem Servieren mit Oregano und Pfeffer bestreuen und einige Tropfen hochwertiges Olivenöl darüberträufeln.

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...