Dienstag, 26. April 2011

Gemüse - Hüttenkäse - Wraps


Immer wieder stellen mir Mütter die Frage, wie man Kinder am besten ohne Zwang zum Gemüse-Essen bringen kann. Das ist nicht so schwer! Ich habe ja schon einige passende Gerichte eingestellt - hier habe ich ein weiteres. Denn selbstgemachtes Fastfood ist nicht nur gesund, sondern auch lecker und in diesem Fall auch sehr variabel.

In der Füllung können Kinder ihr liebstes Gemüse mitverarbeiten und auch Erwachsene können nach ihren Vorlieben gehen! Die Wraps schmecken nicht nur warm, sondern eignen sich auch als kalten Snack für die Pause, das Büro oder als leichte Mahlzeit.
Zutaten für 2 Personen:
125 Gramm Mehl
¼  Teelöffel Salz
1 Esslöffel Rapsöl
½  dl Wasser
 
1 Maiskolben
siedendes Zuckerwasser
200 Gramm Hüttenkäse
1 Fleischtomate, entkernt, gewürfelt
½ Bund Schnittlauch, gehackt
Nach Bedarf Paprikapulver, Salz und Pfeffer




Vorbereitung:
  • Für die Wraps Mehl, Salz und Öl miteinander vermischen. 
  • Nun so viel Wasser nach und nach hinzugießen, bis daraus ein fester, nicht zu klebriger Teig geknetet werden kann (je nach Mehlsorte wird mehr oder weniger Wasser benötigt). 
  • Den Teig in eine Schüssel legen und zugedeckt 2 Stunden in den Kühlschrank stellen.
     
  • Währenddessen den Maiskolben im Zuckerwasser etwa 20 Minuten weich garen, herausnehmen, abkühlen laassen und dann die Körner vom Kolben schneiden. 

Zubereitung:
  • Hüttenkäse mit Mais und Tomatenwürfel vermischen, Schnittlauch dazugeben und kräftig mit Paprikapulver, Salz und Pfeffer abschmecken.
     
  • Kühl gestellten Teig in 4 Portionen teilen und auf einer bemehlten Fläche sehr dünn und rechteckig auswallen, dass sie in eine rechteckige Grillpfanne passen.
  • Grillpfanne erhitzen und Fladen ohne Fett beidseitig braten, bis sie Blasen werfen, dann sofort aus der Pfanne nehmen; sonst werden sie hart (evt. mit Alufolie bedeckt kurz warm halten).
     
  • In der Mitte der Tortillafladen die Füllung verteilen, aufrollen und servieren.
 
Tipp:
Die Füllung kann nach Belieben mit Paprika, Frühlingszwiebeln, Salatgurken, Radieschen, Truthahnbrust, Kochschinken, o.Ä. ergänzt werden. 

    Keine Kommentare:

    Kommentar veröffentlichen

    Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...