Donnerstag, 21. Juli 2011

Räucherlachs - Ravioli mit Rucola-Tomaten


Wie ihr ja bestimmt schon gemerkt hat, liebe ich es, Nudeln jeglicher Art zu machen. 
 Heute Mittag wollte ich meine Mutter mit besonderen Ravioli überraschen, denn ich wollte sie in Herzform machen. Die pikante Füllung habe ich aus geräuchertem Lachs, Frischkäse sowie etwas, Dill, Meerrettich, Zitronenschale und -saft, Salz und Pfeffer zusammengerührt. Dazu gab es Datteltomaten, die ich zusammen mit den Ravioli in Rucolabutter geschwenkt habe.
Zutaten für 2 Personen:
60 Gramm Mehl
60 Gramm Hartweizengriess
65 ml kaltes Wasser
 
100 Gramm Frischkäse
¼ dl Sahne
1 unbehandelte Zitrone
1½ Esslöffel Dill
¾  Teelöffel frisch geriebener Meerrettich
100 Gramm geräucherter Lachs, gewürfelt
Nach Bedarf Salz und Pfeffer
Wasser zum bepinseln
 
150 Gramm Datteltomaten






Vorbereitung:
  • Mehl mit Hartweizengriess und Wasser zu einem geschmeidigen Teig verarbeiten, der nicht an den Händen klebt, mit Klarsichtfolie einwickeln 1 Stunde im Kühlschrank kühl stellen.
     
  • Frischkäse mit der Sahne, der abgeriebenen Schale der Zitrone und einem Spritzer Saft, dem Dill, dem Meerrettich und dem Rauchlachs in einem Schüsselchen verrühren, mit Salz und Pfeffer abschmecken.

Zubereitung:
  • Ravioliteig dünn auswallen und mit einem Ausstecher so viele Ravioli wie möglich ausstechen.
  • Füllung auf der Hälfte der Ravioli verteilen (dabei lieber etwas zu wenig als zu viel nehmen, sonst können sie nicht mehr geschlossen werden).
  • Ränder mit etwas Wasser bepinseln und die andere Hälfte der Ravioli darauflegen und gut andrücken.
     
  • In genug siedendem Salzwasser ziehen lassen, bis sie an  die Oberfläche steigen (dauert etwa 3-5Minuten).
  • Währenddessen die Rucola- Basilikum- Butter in einer Pfanne zum Schmelzen bringen.
  • Ravioli abtropfen und mit den Cocktailtomaten in die Butter geben, kurz etwas darin schwenken und dann sofort servieren

Tipps: 
  • Eignet sich auch als Vorspeise für 4 Personen.
  • Die rohen Ravioli können eingefroren werden (auf einem gut bemehlten Tablett nebeneinander anfrieren, sonst kleben sie später zusammen)

Kommentare:

  1. Hallo Lunetta,

    habe dich im CK schon bemerkt mit deinem Menue fuer Mama.
    Schön ist das, junge Menschen mit Freude an Nahrungsmitteln zu sehen.

    LG
    Heike

    AntwortenLöschen
  2. Liebe Lunetta,

    die gefallen mir deine Ravioli, aber wenn ich die in Herzform mache, dann meint Frau S. ich hätte ein schlechtes Gewissen. Aber das mit dem Meerrettich find ich genial.

    Mit Meerrettichgruß

    Martin

    AntwortenLöschen

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...