Dienstag, 23. August 2011

Heidelbeer - Quark - Torte

Noch ist der Sommer nicht vorbei und es gibt noch jede Menge frische Beeren! Bei uns wird die Heidelbeere "Heubeere" genannt, je nach Region ist sie aber auch unter anderen Namen wie Blaubeere, Waldbeere, Schwarzbeere,... bekannt.

Zuunterst ist ein luftiges Biskuit, darauf befinden sich Heidelbeeren und eine Heidelbeer-Quark-Masse mit einem leichten Kokosaroma. Zur Abrundung befinden sich Raffaelos und Kokosraspeln auf der Tortenoberfläche.
Zutaten:
3 Eier, getrennt
100 Gramm Zucker
1 Teelöffel Vanillezucker
1 Prise Salz
60 Gramm Mehl
50 Gramm Speisestärke
1 Teelöffel Backpulver

250 Gramm Heidelbeeren
100 Gramm Puderzucker
500 Gramm Magerquark
1 dl Kokosmilch
1 Teelöffel Vanillezucker
1 unbehandelte Zitrone; abgeriebene Schale und 1 Esslöffel Saft
8 Blätter Gelatine, eingelegt, und abgetropft
2 dl Sahne

Nach Bedarf Kokosraspeln und Raffaelos





Zubereitung:
  • Boden einer Springform mit Backpapier belegen.
  • Eier mit Zucker, Vanillezucker und Salz über dem Wasser aufschlagen; Backpulver mit Mehl und Speisestärke mischen.
  • Mehlgemisch unterheben und die Masse in die vorbereitete Form giessen.
  • Im 200Grad heissen Ofen während etwa 15 Minuten backen, herausnehmen, leicht abkühlen lassen, auf ein Gitter stürzen und auskühlen lassen.
     
  • Heidelbeeren mit dem Puderzucker in einem Topf 5-10 Minuten köcheln lassen.
  • Währenddessen Quark mit Kokosmilch, Vanillezucker, Zitronenschale und -saft verrühren.
  • Gelatine in den heissen Beeren auflösen, sofort mit 2 Esslöffel des Quarks verrühren, unter die restliche Masse rühren; kühl stellen, bis diese am Rand leicht fest ist.
  • Sahne steif schlagen und unter den Quark ziehen; Masse auf dem Biskuit verteilen und Kokosraspeln darüberstreuen; für 4 Stunden im Kühlschrank fest werden lassen.
  • Vor dem Servieren mit Raffaelos garnieren.

Haltbarkeit:
Zugedeckt im Kühlschrank 2-3Tage haltbar.

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...