Donnerstag, 29. Dezember 2011

Lebkuchen-Schoko-Küchlein mit flüssigem Kern, Vanille-Mousse au chocolat und Gewürzorangen

Der krönende Abschluss (m)eines Menüs - die Nachspeise!

Passend zu Weihnachten habe ich ein Lebkuchen-Schokoküchlein mit einem Vanille-Schokoladen-Mousse - mit Caramelsirup beträufelt und in einer Hippe angerichtet -  sowie Gewürzorangen serviert. Glücklicherweise konnte ich alles am Vortag vorbereiten und musste nach dem Hauptgang nur noch die Küchlein in den Ofen schieben, alles anrichten und servieren.

Leider liess es sich auch bei diesem Gang aufgrund späterer Stunde nicht vermeiden, unsere Lampe einzuschalten, welche dem Ganzen leider einen Gelbstich verleiht.

Zutaten für 6 Personen:
100 Gramm zimmerwarme Butter
75 Gramm Puderzucker
1-2 Teelöffel Lebkuchengewürz
2 Eier
2 Eigelbe
90 Gramm Schokolade mit mind. 70% Kakaoanteil, geschmolzen
80 Gramm Mehl
Nach Bedarf Puderzucker

75 Gramm Puderzucker
75 Gramm Mehl
1 Prise Salz
75 Gramm Sahne

2 Eier, getrennt
25 Gramm Zucker
2 Teelöffel Vanillezucker
250 Gramm hochwertige weisse Schokolade, zerbröckelt
¾ dl Milch
1 Prise Salz
2½ dl Sahne
 
Nach Bedarf Zucker für den Sirup

3 Orangen
50 Gramm Zucker
½ dl Weisswein
1 Zimtstange
1 Nelke
etwas Speisestärke, mit Wasser angerührt




Vorbereitung:
  • Für die Küchlein am Vortag Butter und Puderzucker in einer Schüssel schaumig rühren, danach die Eier und Eigelbe darunterrühren.
  • Schokolade unter den Teig rühren und zum Schluss das Mehl dazusieben und alles zu einem homogenen Teig verrühren.
  • Sechs Silikon-Muffin-Förmchen mit Butter ausstreichen und den Teig darin verteilen; im Tiefkühler komplett durchfrieren lassen.
     
  • Für die Hippen Puderzucker, Mehl, Salz und Sahne verrühren jeweils 2 Kreise dünn auf einem belegten Backblech ausstreichen.
  • in der Mitte des 180Grad heissen Ofen zwischen 4-6 Minuten backen; herausnehmen und noch heiss über eine Flasche legen, damit sie sich in der Form anpassen. Mit dem restlichen Teig gleich verfahren.
     
  • Für die Mousse Eigelbe mit Zucker und Vanillezucker über dem heissen Wasserbad cremig schlagen; nebenbei die Schokolade in der Milch in einem Topf bei niedriger Hitze schmelzen.
  • Schokoladenmilch unter die cremige Eiermasse rühren und nun über dem kalten Wasserbad kalt schlagen.
  • Eiweisse mit dem Salz sowie die Sahne steif schlagen und nacheinander unter die Schokomasse heben; in eine verschliessbare Box oder Schüssel giessen, zudecken/verschliessen und über Nacht anziehen lassen.
     
  • Für den Caramelsirup nach Bedarf Zucker in einem Topf bernsteinfarben caramelisieren lassen, mit Wasser ablöschen, etwas einköcheln lassen, in ein Fläschchen füllen und auskühlen lassen.
     
  • Für die Gewürzorangen die Orangen filetieren, den Saft dabei auffangen. Zucker in einem Topf caramelisieren lassen, mit dem Wein ablöschen, aufgefangenen Saft hinzugiessen, Zimt und Nelke hinzugeben und etwas einreduzieren lassen.
  • Gewürzsauce mit etwas angerührter Stärke vorsichtig abbinden, dass die Sauce leicht sämig wird; auskühlen lassen. Zimt und Nelke entfernen.
  • Orangenfilets in eine flache Box o.Ä. geben, mit dem ausgekühlten Gewürzsud übergiessen und über Nacht marinieren lassen.

Zubereitung:
  • Nun die eingefrorenen Küchlein im 180Grad heissen Ofen backen, bis sie aufgegangen sind und man bei einem Fingerdruck spürt, dass das Innere noch nicht fest ist - das dauert zwischen 15-20 Minuten.
  • Währenddessen die Gewürzorangen auf 6 Desserttellern anrichten, Nocken von der Vanille-Schoko-Mousse in die Hippen geben und mit Caramelsirup beträufeln.
  • Die fertig gebackenen Küchlein sofort herausnehmen, vorsichtig stürzen, auf ein Teller geben und mit Puderzucker bestäuben.

Kommentare:

  1. Liebe Lunetta,

    ich hoffe ja dass Du die Feiertage gut herum bekommen hast, dein Dessert sieht schon mal zum reinlegen Guad aus ;o)

    Ich wünsche dir zum Jahreswechsel nur das Allerbeste

    Lg Kerstin

    AntwortenLöschen
  2. @Kerstin
    Danke, das wünsche ich dir auch!

    LG Lunetta

    AntwortenLöschen

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...