Samstag, 1. Januar 2011

Apfelmus

Das selbstgemachte Apfelmus passt super zu Pfannkuchen und anderen Süssspeisen wie Milchreis; es ist aber auch als Brotbelag oder zur Herstellung eines Apfeltiramisus optimal geeignet.



Zutaten:
2 kg säuerliche Äpfel
140 Gramm Zucker
250 ml Wasser
1 Spritzer frisch gepresster Zitronensaft
1 Vanilleschote, Samen und Schote
1 Zimtstange
2 Nelken


Zubereitung
  • Äpfel schälen, halbieren, Kerngehäuse entfernen und dann in Stücke schneiden.
     
  • In einem grossen Topf die Hälfte des Zuckers leicht karamellisieren lassen, dann die Apfelstücke hinzugeben und bei mittlerer Hitze gut rühren, sodass sich das Karamell vom Boden des Topfes löst und die Apfelstücke umschliesst.
  • Wasser hinzugiessen, aufkochen lassen, restlichen Zucker, Zitronensaft, Vanillesamen und -schote, Zimtstange und Nelken hinzugeben und zugedeckt bei mittlerer Hitze weich köcheln.
  • Vanilleschote, Zimtstange und Nelken entfernen, Topf von der Platte ziehen. Nun mit einem Kartoffelstampfer zu einem Mus verarbeiten oder direkt durch ein Sieb passieren (je nach gewünschter Konsistenz); Mus zurück in den Topf geben.
     
  • Noch einmal aufkochen lassen und dann heiss in sterilisierte Einmachgläser geben, sofort verschliessen, auskühlen lassen und sicher gehen, dass sich in jedem Glas ein Vakuum bildet.
     
  • Kühl und dunkel -am besten in der Speisekammer oder im Keller- lagern. Nach dem Öffnen muss das Glas im Kühlschrank aufbewahrt und innerhalb von etwa 3Tagen konsumiert werden.    

Tipps:
  • Einen Teil der Äpfel durch Birnen ersetzen.
  • Einen Teil des Wassers durch Weisswein ersetzen.
  • Je nach Apfelsorte wird etwas mehr / weniger Zucker benötigt.

    Keine Kommentare:

    Kommentar veröffentlichen

    Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...