Sonntag, 16. Januar 2011

Pouletschenkel auf Kartoffel - Lauch - Gratin


Gestern Abend wurde Geflügel gewünscht und ich ging zum Einkaufen. Die frischen Pouletschenkel (=Hähnchenkeulen) hatten es mir angetan und kamen zusammen mit frischen Kräutern, Kartoffeln und Lauch in den Einkaufkorb.
Wieder zu Hause wurde es draussen bereits dunkel, weshalb auf dem Foto leider auch die Belichtung etwas seltsam ist. Meine Familie war glücklich und für mich habe ich eine extra-Portion Gratin zubereitet.

Zutaten für 2 Personen:
2 grosse Pouletschenkel (Hähnchenkeulen)
1 grosse Knoblauchzehe, in hauchdünnen Scheiben
Nach Bedarf Thymian, Oregano und Basilikum
Nach Bedarf Salz, Pfeffer und Paprikapulver
 
450 Gramm mehlig kochende Kartoffeln
½  Esslöffel Olivenöl
1 Stange Lauch, in Ringen
1 dl Sahne
¼ dl Milch
Nach Bedarf frischer Thymian, Oregano und Basilikum; gehackt
Nach Bedarf Muskat, Paprikapulver, Salz und Pfeffer


Zubereitung:
  • Eine Gratinform mit etwas Butter einfetten und beiseite stellen.
  • Die Haut der Pouletschenkel zurückklappen und die Knoblauchscheiben auf den Schenkeln verteilen, Kräuter etwas zerrupfen und dann auf den Knoblauch legen; Haut zurückklappen.
     
  • Kartoffeln schälen und in 2mm dicke Scheiben schneiden und beiseite stellen.
  • Olivenöl in einer beschichteten Bratpfanne erhitzen, Lauch darin kurz andünsten, mit den Kartoffeln mischen und dann schichtweise in die vorbereitete Gratinform geben; die verschiedenen Schichten jeweils etwas würzen.
  • Sahne mit Milch zusammen aufkochen, von der Platte ziehen, mit Thymian, Oregano, Basilikum, Muskat, Paprikapulver, Salz und Pfeffer abschmecken und über die Kartoffeln giessen.
     
  • Gratin in der Mitte des 200Grad heissen Ofens für 5 Minuten vorbacken; in dieser Zeit Pouletschenkel mit Salz, Pfeffer und Paprikapulver würzen.
     
  • Gewürzte Pouletschenkel auf den Gratin legen, 20 Minuten backen, mit Hilfe einer Stecknadel die Haut der Pouletschenkel mehrmals einstechen und für 25-30 Minuten fertigbacken; die letzten 5-10 Minuten den Grill dazuschalten.
  • Ofen ausschalten, mit einer Holzkelle den Ofen leicht offen halten und so 10 Minuten ruhen lassen; herausnehmen und servieren.

    Keine Kommentare:

    Kommentar veröffentlichen

    Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...