Mittwoch, 5. Januar 2011

Caffè - Corretto - Mousse

Gestern wollte ich meine Mutter überraschen. Kaffee geht bei ihr immer - so griff ich kurzerhand zum heissen Espresso, den ich eigentlich für mich gemacht habe. Mit Hilfe von Gelatine, eine frischen Ei, etwas Zucker und Sahne kreierte ich eine Espresso-Mousse. In Gläschen eingefüllt durfte sie einige Stunden im Kühlschrank fest werden. Kurz vor dem Servieren gab ich einen Schuss Grappa darauf - meine Portion blieb alkoholfrei.
Ich werde die Mousse auf jeden Fall wieder machen!
Zutaten für 4 Gläschen:
1 Eigelb
30 Gramm Zucker
1 dl starker Espresso, heiss
1 Blatt Gelatine, eingeweicht und abgetropft
1 Eiweiss
1 Prise Salz
1 dl Sahne
 
Nach Belieben Grappa

 
Zubereitung:
  • Eigelb mit Zucker in einer Schüssel rühren, bis die Masse hell und cremig ist.
  • Gelatine in den Espresso einrühren, bis sie sich vollständig aufgelöst hat, unter die Zucker-Ei-Masse rühren.
  • Masse kühl stellen, bis sie am Rand leicht fest wird, glatt rühren.
  • Zuerst Eiweiss mit Salz, danach Sahne steif schlagen und abwechslungsweise unter die Masse ziehen.
  • Mousse in vier Espressotassen mit je 1dl Inhalt geben und für 2-3 Stunden zugedeckt kühl stellen.
  • Direkt vor dem Servieren nach Belieben mit Grappa beträufeln.    

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...