Montag, 3. Januar 2011

Steinpilzravioli in Zitronenbutter mit Lachsstreifen

Ich liebe es, selbst Nudeln herzustellen - egal in welcher Form und Grösse! Es ist Arbeit, die sich wirklich lohnt. Meine Mutter hat sich sehr gefreut, diese Ravioli als Mittagessen zu bekommen.
Durch die harmonisch abgeschmeckte Füllung brauchte ich nicht viel drum rum - etwas geräucherter Lachs zusammen mit der Zitronenbutter schienen mir die optimale Ergänzung zu sein.




Zutaten für 2 Personen:
50 Gramm Mehl
50 Gramm Hartweizengriess
50 ml kaltes Wasser
 
1 ½ Hände voll getrocknete Steinpilze
¾  dl lauwarmes Wasser
1 ½ Esslöffel Walnüsse, grob gehackt
¼  Zwiebel, gehackt
½ Teelöffel Butter
¼  dl Noilly Prat
75 Gramm Frischkäse
1/8 dl Sahne
Nach Bedarf Muskat, Salz und Pfeffer
 
20 Gramm zimmerwarme Butter
¼  unbehandelte Zitrone
siedendes Salzwasser
50 Gramm Räucherlachs; in Streifen geschnitten
Nach Belieben Parmesan am Stück


Zubereitung:
  • Für den Ravioliteig Mehl mit Hartweizengriess und Wasser zu einem geschmeidigen Teig verarbeiten, der nicht an den Händen klebt, mit Klarsichtfolie einwickeln 1 Stunde ruhen lassen.
     
  • Unterdessen Steinpilze 10 Minuten im Wasser einweichen, herausnehmen, gut ausdrücken, grob hacken;  Einweichwasser NICHT weggiessen, sondern durch ein Sieb giessen und beiseite stellen.
  • Walnüsse in einer beschichteten Bratpfanne ohne Fett rösten, herausnehmen; in derselben Pfanne Butter schmelzen, Zwiebel darin andünsten, Pilze hinzugeben und ebenfalls kurz mitdünsten. 
  • Mit Noilly Prat und dem Einweichwasser ablöschen; Flüssigkeit vollständig einköcheln lassen, Pilzmasse in einem Schüsselchen abkühlen lassen. Frischkäse und Sahne mit der Pilzmasse vermischen, nach Bedarf mit Muskat, Salz und Pfeffer abschmecken.
 
  • Nun den Ravioliteig dünn auswallen  mit einem runden Ausstecher mit 5cm Durchmesser so viele Ravioli wie möglich ausstechen.
  • Füllung auf der einen Hälfte der Ravioli verteilen, Ränder mit etwas Wasser bepinseln und die andere Hälfte der Ravioli darauflegen; gut andrücken. 
  • Butter in einem Schüsselchen geschmeidig rühren, die Schale und den Saft darunterrühren.
     
  • Ravioli in siedendem Salzwasser garen, bis sie an die Oberfläche steigen; während des Garens die Zitronenbutter in einer Pfanne erhitzen.
  • Abgetropfte Ravioli in der Zitronenbutter schwenken, von der Platte nehmen, Lachs darunterheben, auf 2 Tellern verteilen, mit Parmesanspänen garnieren und servieren. 

Tipp:
Eignet sich auch als Vorspeise für 4 Personen

    Keine Kommentare:

    Kommentar veröffentlichen

    Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...